90. Weisheitsperle: Geduld

Botschaft von Hermes Trismegistos/Thot

Meine Seelengeschwister, ich grüße Euch im Namen des EINEN Gottes und Herrn dieses Universums. In dieser Botschaft möchte ich Euch über die Weisheit der Geduld sowie den Glauben und das Vertrauen an Gott AMA berichten.

Geduld oder geduldiges Ausharren ist eine göttliche Tugend, die sehr wichtig für ein Leben in Frieden und Harmonie sowie jegliche spirituelle Entwicklung ist. Sie besteht zur einen Hälfte aus einem wahrhaftigen, göttlichen Glauben, zur anderen Hälfte aus Dankbarkeit. Geduld, Glauben und Dankbarkeit sind eng miteinander verbunden. Wer keine Geduld hat, hat auch keinen Glauben. Und wer keinen Glauben hat, ist auch nicht Gott gegenüber dankbar. So heißt es in den alten Schriften der Weisen:

„O die ihr glaubt, sucht Hilfe in der Standhaftigkeit [Geduld] und im Gebet! Gott AMA ist mit den Standhaften [Geduldigen].“

Geduld ist auch eine Bedingung, um eines Tages das Herzzentrum Gottes betreten zu können. So heißt es weiter in den alten Schriften: „Gott AMA wird ihnen [den Seelen] an diesem Tag vergelten, dass sie standhaft warten. Sie werden so zu den Erfolgreichen auf dem göttlichen Weg des Aufstiegs zählen.“

Gott AMA hat Seinen Geschöpfen in Seinen Gesetzen befohlen geduldig zu sein. Es steht geschrieben: „…und diejenigen Wesen, die standhaft bleiben in Not, Leiden und in Kriegszeiten, das sind diejenigen Seelen, die wahrhaftig sind, und das sind die Gottesfürchtigen.“

Gott AMA liebt die Standhaften bzw. Geduldigen, die IHM vertrauen. Er ist mit den Menschen, die geduldig sind, und beschützt und unterstützt sie auf ihrem weiteren Weg. So gibt es keine bessere Gabe als die göttliche Geduld. Nachfolgend wollen wir Dir mehr über die Geduld und ihre Eigenschaften berichten:

Die Geduld ist eng verbunden mit der Beherrschung des Egos und den Wurzeln der Gier/Raga und der Angst/Abinivesha. Die Geduld hält Dich davon ab, die Hoffnung aufzugeben und in Panik zu geraten. Sie hält Dich aber auch davon ab, zu gierig nach etwas zu streben, was für Dich gar nicht vorgesehen ist. Wenn Du geduldig bist, klagst Du nicht oder schlägst Deine Hände vor Dein Gesicht, wenn etwas nicht so läuft, wie Du es möchtest. Selbst in Zeiten der Trauer und der Not bleibst Du zuversichtlich und verlierst Deinen Glauben an Gott und Seine Allmacht nicht.

In den alten Schriften heißt es: „Der Mensch, der geduldig ist, ist der, der sich selbst trainiert, mit allen Schwierigkeiten umzugehen. Wahre Geduld bedeutet, dass Du Dich Gott AMA näherst und die Prüfungen, die Er Dir auf Deinem Lebensweg schickt, ruhig akzeptierst, ohne dass Du Dein Herz beschwerst, Dich ängstigt oder niedergeschlagen bist. Du hältst trotz allen Widrigkeiten an den göttlichen Geboten und Weisungen fest und vertraust darauf, dass alles seinen höheren Sinn hat und richtig so ist, wie es jetzt ist.“

Gleichzeitig bedeutet Geduld auch, dass Du Dir der Schwäche und Unvollkommenheit Deines eigenen Egos bewusst wirst. In einer Situation der Not und der Prüfung kann Dir niemand helfen, außer Gott AMA! Es ist somit ein Zeichen von Geduld, wenn Du Dich in Seinen Willen ergibst und um Seine Hilfe bittest. Du gestehst dadurch ein, dass Du selbst weißt, dass Du das Problem nicht lösen kannst, und dass nur Gott AMA Dir die Lösung schicken kann.

Wisse, dass jeder Mensch in schwierigen Zeiten der Prüfungen geduldig sein muss – freiwillig oder unfreiwillig. Der bewusste Mensch praktiziert freiwillig Geduld, da er den Vorteil der Geduld erkennt und weiß, dass er für seine Geduld belohnt wird und die Ungeduld eine Todsünde ist, die ihn nur von Gott AMA trennt. Ihm ist bewusst, dass ihm Panik und Ungeduld nicht helfen werden, verpasste Gelegenheiten wiederzuerlangen und dass sie auch nicht Dinge ändern werden, die er nicht mag. Was immer von der göttlichen Führung bestimmt wurde und wie der göttliche Lebensplan eines Menschen ist, kann nicht verhindert oder beeinflusst werden. So verursacht die Todsünde der Ungeduld und Panik nur Schaden und einen Widerstand gegen den Fluss der eigenen Entwicklung und des Lebens.

Ein weiser Mann sagte einmal: „Wenn ein weiser Mensch in Not gerät, tut er dies, was ein törichter Mensch erst nach einem Monat macht: er flüchtet in Geduld.“

Der unbewusste Ego-Mensch dagegen übt sich nur dann in Geduld, wenn er erkennt, dass er keine andere Wahl hat. Nachdem er mit seinem Ego viel Zeit und Energie verschwendet hat und in Panik geraten ist, erkennt er, dass ihm seine Ungeduld nicht helfen wird, sondern sein Leben vielmehr zur Hölle macht. So wird er von Gott AMA zur Geduld gezwungen, jedoch ist diese unfreiwillige Geduld wesentlich weniger heilsam als die freiwillige Geduld.

Der bewusste Mensch praktiziert Geduld, indem er Gott AMA gehorcht, währen der unbewusste Ego-Mensch Geduld praktiziert, indem er dem Anti-Gott gehorcht. So haben unbewusste Ego-Menschen zwar Geduld, ihren eigenen Wünschen und Begierden sowie dem Ego-Weg zu folgen und dafür ihr Vermögen auszugeben. Sie haben aber keine Geduld, wenn es darum geht, nur ein paar Münzen für ihre spirituelle Entwicklung und ihr Seelenheil auszugeben. Diese Menschen erdulden viele Schwierigkeiten, um ihren eigenen Ego-Wünschen und Begierden nachzugehen, doch können sie nicht die geringsten Schwierigkeiten oder Hindernisse erdulden, wenn es darum geht, auf dem spirituellen Pfad voranzuschreiten, ihre Seele zu transformieren und Gott AMA zu dienen. So geben sie vorschnell den spirituellen Pfad auf und wenden sich leichteren 3D-Zielen zu.

Die unbewussten Ego-Menschen erdulden in der 3D-Welt sogar Ablehnung und Verleumdung, damit sie weiterhin ihre Ego-Taten ausführen können, doch sie können keine Geduld aufbringen, ihr Ego zu meistern und ihr unehrenhaftes Verhalten aufzugeben. Sie vermeiden es, dem göttlichen Licht zu folgen und dieses zu verbreiten aus der Angst, was die anderen Menschen über sie sagen könnten oder dass L’Egoland sie verstoßen und bestrafen würde. So verschenken sie ihre göttliche Seelen-Ehre zugunsten der Unwahrhaftigkeit des Anti-Gottes und tragen ihre eigene Seelenverdunklung mit Geduld, um noch mehr den Wünschen und Begierden ihres Egos folgen zu können.

Die unbewussten Ego-Menschen sind trotz ihrer scheinbaren Geduld nicht bereit, sich Gott AMA hinzugeben. Wenn es aber darum geht, dass sie sich dem Anti-Gott und ihren eigenen Ego-Wünschen und Begierden hingeben, zeigen sie eine bemerkenswerte Geduld. Diesen Menschen ist nicht bewusst, dass sie eines Tages die karmischen Früchte für ihre schlechten Taten ernten werden und mit einer solch verdunkelten, unreinen Seele nicht in die höheren Dimensionen des Lichts aufsteigen können.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Geduld in Dir zu stärken. Dies geschieht zum einen durch Wissen, zum anderen durch Taten. Nachfolgend wollen wir Dir diese näher erläutern:

  • Wissen:

Wissen ist notwendig, um das Gute zu erkennen, wenn Du den Befehlen Gottes folgst und geduldig bist. Wenn Du den Nutzen der Geduld erkannt hast und den Wunsch nach spiritueller Erfüllung und Einheit mit Gott AMA hinzufügst, dann wird es Dir leicht, die Geduld in Dir zu stärken und zu leben. Die Bitterkeit der Geduld wird dann süß und der Schmerz der Geduld wird zur Freude.

  • Taten:

Geduld ist ein ständiger Kampf zwischen Deinem Ego und seinen Ego-Motiven und Begierden, sowie Deinem Seele-Geist-Wesen und den göttlichen Tugenden des Lichts. Wenn Du möchtest, dass Dein Seele-Geist-Wesen Dein Ego und die Begierden der Wurzeln des Übels besiegt, dann musst Du Ersteres stärken und Letzteres schwächen, wie Du eine gute Gesundheit förderst und das Risiko einer Krankheit verminderst.

Dabei hast Du folgende Hilfsmittel bzw. göttliche Stärken zur Verfügung:

1. Das Bewusstsein der Größe und Herrlichkeit von Gott AMA. Du brauchst Dich nur an Gott AMA erinnern und Seine Größe verspüren, gegen die das Ego und der Anti-Gott keine Chance haben. Wenn Du über die Größe von Gott AMA nachdenkst, der zudem alles sieht und hört, was Du tust, dann kannst Du Dich stets nur wohlfühlen, wenn Du Geduld übst.

2. Wenn Du behauptest, Gott AMA zu lieben, dann solltest Du IHM aufgrund dieser Liebe nicht ungehorsam sein. Du solltest gegenüber demjenigen, den Du behauptest zu lieben, treu und gehorsam sein. Die Wesen, die sich aufgrund ihrer Liebe zu Gott AMA von schlechten Taten fernhalten, zeigen, dass sie Gott AMA wirklich lieben und sich an Seine göttlichen Gebote halten.

3. Denke an die Gnade von Gott AMA, die Er Dir gewährt hat, indem Er Dich geschaffen und Dir dieses Leben geschenkt hat, wo Du nach jeder Nacht am Morgen gleichsam zu neuem Leben erwachst. Ein bewusster und tugendhafter Mensch würde niemals gegen denjenigen handeln, der ihn so großzügig und freundlich behandelt hat. Wenn Du über die Gnade und die Gunst Gottes nachdenkst, wirst Du erkennen, dass Du nicht anders auf Seine Großzügigkeit reagieren kannst, als Dich dankbar Seinem Willen zu ergeben und gemäß Seinen göttlichen Geboten zu handeln.

4. Denke an die karmischen Konsequenzen, wenn Du Ego-Missetaten begehst. Niemand kann sich dem Gesetz des Karmas entziehen. Du wirst früher oder später ernten müssen, was Du an schlechten Taten gesät hast.

5. Sei Dir immer bewusst, was Du in dieser Welt zu verlieren hast, wenn Du Dich dem Anti-Gott und den Wurzeln des Übels hingibst und Ego-Missetaten begehst. Denke über den möglichen Verlust Deines Gotteslichtfunkens nach, der so viel wert ist und dessen Verlust niemals ersetzt werden kann! Wie kannst Du für einige kurze Momente der Ego-Befriedigung das unsterbliche Licht und die Reinheit Deiner Seele aufs Spiel setzen wollen, mit möglichen Konsequenzen für die Ewigkeit?

6. Strebe danach, den Anti-Gott in Dir zu besiegen und siegreich über ihn und sein Ego zu sein, so dass Du nicht mehr von seinen Ego-Begierden überwältigst werden kann. Dadurch erhältst Du als Belohnung den Segen von Gott AMA, der Dir viel Freude bereiten wird. Sei Dir immer bewusst, dass Gott AMA die Wesen belohnen wird, die ihre Ego-Wünsche und Begierden kontrollieren und sich von dem fernhalten, was anti-göttlich und unrein ist.

7. Sei Dir bewusst, dass der Tod Dich zu jeder Zeit treffen kann, plötzlich und ohne Vorwarnung. Dein Aufenthalt auf dieser Erde in diesem Leben ist kurz. Niemand möchte das Gefühl haben, dass alles, was er in diesem Leben erreicht hat, nur die schlimmen Taten sind, die Kummer und Leid nach sich gezogen haben. Mache etwas Gutes aus Deinem Leben, das Dir Gott AMA geschenkt hat, anstatt ungute Taten zu vollbringen!

8. Höre auf, über schlechte Dinge nachzudenken und Dich darin zu verlieren. Selbst wenn Dir negative Gedanken nur kurz in den Sinn kommen, solltest Du sie aus Deinem Bewusstsein vertreiben und mit positiven Gedanken ersetzen, da sie sonst zu falschen Ego-Wünschen und Zielen werden könnten, denen Du irrtümlich folgst.

9. Stärke die spirituellen, reinen Motive in Deinem Bewusstsein, indem Du Deine Ego-Wünsche und Programme entlarvst und auflöst. Wenn Du erst einmal die Freude gekostet hast, die darin liegt, Dein Ego und seine Ego-Muster zu besiegen, dann werden Deine göttliche Willenskraft und Zielstrebigkeit immer stärker anwachsen und Dein spiritueller Pfad wird von Tag zu Tag leichter werden.

10. Lenke Deine Gedanken auf die Zeichen von Gott AMA, die Dir Deinen weiteren Weg weisen werden und zu denen Er Dich ermutigt. Sei voll Vertrauen auf Seine göttliche Führung. Wenn solche positiven, hoffnungsvollen Gedanken ständig in Deinem Herzen und Bewusstsein sind, dann kannst Du den Einflüsterungen des Anti-Gottes leichter ausweichen und sie als Illusion erkennen. Es gibt keinen größeren Verlierer als den Menschen, der anstatt über Gott und Seine Gutheit nachzudenken, über den Anti-Gott und seine Schlechtigkeit nachdenkt. Sehe Gott in allem in der Welt und nicht den Anti-Gott! Bedenke immer, dass Du das in Deinem Leben nährst, worauf Du Deinen Fokus und Deine Energie lenkst.

 

Sei Dir immer bewusst, dass Gott AMA Dich erschaffen hat, damit Du ein ewiges Leben ohne Tod lebst, ein Leben mit Liebe und Leichtigkeit, ein Leben mit Sicherheit und ohne Furcht, ein Leben voller Reichtum und ohne Armut, ein Leben der Freude ohne Schmerz, ein vollkommenes Leben ohne Fehler.

Gott AMA prüft Dich in dieser Welt mit einem Leben, das – wenn Du Deinem Ego folgst – irgendwann mit dem physischen und seelischen Tod enden wird: einem Leben mit Stolz, das von Erniedrigung und Demütigung begleitet wird, einem Leben, das mit Furcht erfüllt ist, wo schon kurzzeitige Erleichterung wieder mit neuer Sorge und Schmerz vermischt ist. So viele Menschen streben fälschlicherweise nach einem leichten Leben mit Macht, Besitz und Zufriedenheit in dieser 3D-Welt, doch die meisten von ihnen schaffen es niemals und diejenigen, die es doch schaffen, genießen es gar nicht oder nur für eine kurze Zeit, bevor es dahinschwindet. Die spirituellen Meister riefen die Menschen seit jeher zu einem ewigen Leben voller Fülle, Freude, Frieden und Liebe auf und wer ihrem Ruf folgt, wird in dieser Welt das beste Leben haben, besser als das Leben von Königen und Mächtigen, denn ein Leben in Gott ist wahrer Reichtum.

Es reicht nicht aus, dass Du diese Tatsachen, die wir Dir erläutert haben, erkennst. Du musst alles geben, um Dein göttliches Ziel in Gott und die Vollkommenheit Deines göttlichen Seele-Geist-Wesens zu erlangen. Die beste Methode, um dies zu erlangen, ist, dass Du die Ego-Muster und karmischen Programme, die Dein Leben seit vielen Inkarnationen kontrollieren, aufspürst und erlöst, denn sie sind die größten Hindernisse, die Dich auf Deinem spirituellen Weg zu Gott abhalten. Vermeide die Versuchungen des Anti-Gottes und halte Dich von seinen Orten des Übels in der 3D-Welt fern. Lasse Dich nicht von Deiner Verbindung zu Gott AMA und Deiner spirituellen Entwicklung ablenken.

Übe Geduld
  • sowohl in Zeiten der Not und der Prüfung als auch in Zeiten der Erleichterung,
  • in Deiner spirituellen Entwicklung und der Verbindung mit Gott AMA,
  • indem Du Dich davon fernhältst, schlechte Ego-Taten zu begehen,
  • in der Not und in Situationen, die Du als Mensch nicht kontrollieren kannst,
  • in Situationen, in die Du Dich selbst gebracht hast, aber deren Konsequenzen außer Kontrolle geraten sind.

Anstatt hoffnungslos und unzufrieden zu reagieren, Panik zu bekommen oder Dich bei Gott und anderen Menschen über Dein Leid zu beklagen, reagiere geduldig! Sei Dir immer bewusst: Geduld ist ein Zeichen von seelischer Stärke und Standhaftigkeit im Glauben an Gott AMA, dass – wenn Du Dich Seinem Willen ergibst und IHN um Hilfe bittest – Er Dir schon helfen wird, da Er es gut mit Dir meint. Du akzeptierst dann die Situation und bist mit ihr zufrieden. Jede Situation trägt in sich etwas Gutes, das Du lernen sollst und für Dein Seelenheil verwenden kannst. Wenn Du diesem Guten folgst, kannst Du sogar im Leid glücklich und zufrieden sein. Reagiere auf jede Situation mit Dankbarkeit. Erkenne die Not als eine Gnade und danke Gott AMA, dass Er sie Dich durchlaufen lässt, damit Du dadurch IHM ein Stück näherkommen kannst. Nichts ist umsonst, alles hat seinen höheren, göttlichen Sinn! Der Geduldige weiß dies und regt sich nicht über die Maya und ihre Ereignisse auf, denn Er vertraut auf den höheren göttlichen Plan.

Gefällt Dir dieser Text? Teile ihn & folge uns!