8. Weisheitsperle: Die Nachsicht Gottes

Botschaft von Hermes Trismegistos/Thot

 
Meine Seelengeschwister, ich grüße Euch im Namen des EINEN Gottes und Herrn dieses Universums. In dieser Botschaft möchte ich Euch über Gott AMA und Seine drei höchsten göttlichen Eigenschaften berichten.

1. Gott AMA, der Nachsichtige

Gott AMA, der Herr dieses Universums, wird auch als der Sanfte und Nachsichtige bezeichnet. Er ist es, der die Ruhe in die Herzen der Geschöpfe schickt, damit sie zum Glauben an IHN zurückgeführt werden und den Pfad des Lichts wiederfinden. Er führt die göttlichen Wesen in Seine Dimensionen des Lichts, um ewig in Seinem Meer der Liebe zu verweilen. Er nimmt durch Seinen Großmut ihre dunklen Schatten von ihnen und erhebt sie in einen Zustand göttlicher Reinheit und Neutralität.

In den alten Schriften heißt es: „Gott AMA, der hocherhabene Schöpfer, sagte: „Ich erfülle die guten Erwartungen, die Mein Diener in sich über Mich hat; und Ich bin mit ihm, wenn er Meiner gedenkt: wenn er in seinem Herzen Meiner gedenkt, dann gedenke auch Ich seiner bei Mir Selbst. Und wenn er Meiner in einer Gruppe gedenkt, so gedenke auch Ich seiner in einer Gruppe aus Engeln, die besser ist als jene Gruppe. Und wenn er Mir um eine Handspanne entgegenkommt, dann komme Ich ihm eine Elle entgegen. Und wenn er Mir um eine Elle entgegenkommt, dann komme Ich ihm zwei Armlängen entgegen. Und wenn er auf Mich gehend zukommt, dann komme Ich eilend auf ihn zu.“

Gott AMA ist gegenüber Seinen Geschöpfen mitfühlig und barmherzig. Er lässt auch die Wesen, die den Glauben an IHN verloren haben, nicht im Stich und führt sie zurück zu Seinem Bewusstsein. Denn wahrlich, Gott AMA hält Himmel und Erde in Seinen Händen, damit sie nicht zusammenfallen. Es gibt niemand außer IHM, der sie halten könnte. Er ist nachsichtig und allverzeihend.

Wahrlich, die Wesen, die Gott AMA, ihren Schöpfer und Herrn, demütig ehren und fürchten, werden Vergebung und einen großen Lohn für ihr Tun erhalten. Und ob sie offen oder verborgen über IHN sprechen, Er kennt die innersten Gedanken ihrer Herzen. Denn Er kennt alle Wesen und ihre innersten Herzen, da Er sie erschaffen hat. Er ist nachsichtig und allkundig.

Wisse, wenn Du Gott AMA Dein Herz gibst, so wird Er es um ein vielfaches vergrößern und Er wird Dir vergeben für das, was Du an Missetaten getan hast. Denn Er ist nachsichtig, dankbar und der Kenner des Verborgenen und des Sichtbaren. Er ist der Erhabene, der Allweise.

Die sieben Dimensionen und ihre Unterebenen und alle Geschöpfe darin lobpreisen Gott AMA. Es gibt nichts, was Seine Herrlichkeit nicht preist. Die anti-göttlichen Wesen aber verstehen in ihrer Verblendung und Gottferne deren Lobpreisung nicht. Jedoch lobpreisen sie Gott alleine dadurch, dass sie in Seinen Dimensionen existieren. Es gibt nichts, was nicht in Gott ist. Und wahrlich, Er ist nachsichtig und allverzeihend.

Dazu wollen wir Dir eine Geschichte erzählen: Gott AMA, der segensreiche und hocherhabene Herr dieses Universums, hat bestimmte Licht-Engel, die stets nach Treffen und Zusammenkünften von göttlichen Wesen spähen, wie Meditationsversammlungen, Friedensritualen, usw., in denen die Verbindung mit den göttlichen Strahlen Gottes stattfindet. Wenn sie eine solche Versammlung finden, dann setzen sie sich feinstofflich zu den Menschen hin und umschließen sie mit ihren Flügeln, bis sie alles-was-ist mit dem Licht Gottes vereinen. Sie heben das Bewusstsein der Teilnehmer in die höchsten göttlichen Dimensionen an. Wenn die Versammlung beendet ist, weichen sie zurück und begeben sich wieder nach oben in das Herzzentrum Gottes.

Darauf fragt sie Gott AMA– und Er ist bestens informiert über alles: „Woher kommt ihr?“

Sie antworten: „Wir waren bei einigen Deiner Diener auf dem Planeten Erde, die Dich in einem Ritual gepriesen haben. Sie haben Deine Größe verherrlicht, Deine Einzigkeit gerühmt, Deine Liebe gelobt und Deinen Frieden besungen. Sie haben Bittgebete zu Dir gesprochen.“

Gott AMA spricht: „Und worum bitten sie Mich?“

Die Engel sagen: „Sie bitten Dich um Deine Strahlen der Liebe, des Lichts, des Friedens und um den Eintritt in Dein Herzzentrum der ewigen Glückseligkeit.“

Er spricht: „Und haben sie Mein Herzzentrum gesehen?“

Sie sagen: „Nein, unser Herr.“

Gott AMA spricht: „Und wie wäre es, wenn sie Mein Herzzentrum gesehen hätten?“

Sie sagen: „Dann würden sie genauso stark zu Dir streben, als wenn sie es nicht gesehen haben. Denn der Glaube an Dich in ihren Herzen ist felsenfest. Ferner suchen sie Zuflucht bei Dir.“

Gott AMA spricht: „Und wovor suchen sie Zuflucht bei Mir?“

Die Engel sagen: „Vor dem Ego-Herzzentrum des Anti-Gottes und dem Feuer der Verbrennung, das Dir untersteht, o Herr.“

Gott AMA spricht: „Und haben Sie das Verbrennungsfeuer im Ego-Herzzentrum gesehen?“

Sie sagen: „Nein.“

Er spricht: „Und wie wäre es, wenn sie Mein Verbrennungsfeuer gesehen hätten?“

Sie sagen: „Sie würden Dich genauso sehr um Vergebung bitten, wie jetzt, denn sie bereuen ihre Taten aus ganzem Herzen.“

Gott AMA spricht: „Ich habe ihnen bereits vergeben und ihnen gewährt, worum sie Mich baten, und ihnen bei Mir Zuflucht gegen das gewährt, wovor sie Mich um Meine Zuflucht baten.“

Die Engel sagen: „O unser Herr, unter ihnen befand sich ein Ego-Mensch, der bei ihnen vorbeikam und sich dann zu ihnen setzte. Sein Herz war unrein und nicht geläutert.“

Gott AMA spricht: „Die Ego-Menschen sind diejenigen Wesen, mit denen man vorsichtig sein muss, damit man nicht durch sie hinab in die Untugenden gezogen wird. Doch durch die Kraft dieser göttlichen Versammlung hatte sein Ego keine Macht und Meine Liebe hat es erlöst.“

2. Gott AMA, der Gabenverleihende

Gott AMA ist nicht nur nachsichtig und allverzeihend, sondern Er ist auch der Gabenverleihende ohne Maß. Denn die Geschöpfe besitzen nichts von Seinen Schätzen, die Er erschaffen hat, außer Er gewährt sie Ihnen. Durch Seine Barmherzigkeit gibt Er von Seinen Gaben, wem Er will, denn IHM gehört das Königreich der physischen und feinstofflichen Ebenen in allen Dimensionen im Universum. Alle Planeten, Sonnen und Galaxien und ihre Bewohner sind Sein. IHM gehört auch, was zwischen den Welten in den jenseitigen Astralebenen ist.

Gott AMA erweitert und beschränkt die Mittel zum Lebensunterhalt für die Seiner Geschöpfe, wie Er will. Wahrlich, Gott besitzt die volle Kenntnis von allen Dingen und weiß, wem jetzt Fülle und wem jetzt Mangel aufgrund seines Lebensplanes und seines Karmas gebührt.

Gott AMA erweitert und beschränkt die irdischen Mittel auch deswegen, damit die Wesen sich immer bewusst sind, dass alle irdischen Freuden vergänglich sind im Vergleich mit dem jenseitigen Gut der göttlichen Tugenden, der Liebe, des Lichts und des Friedens.

Sein ist das Königreich aller Dimensionen im Universum. Er schafft, was Er will. Er beschert Reichtum, wem Er will, und Er beschert Armut, wem Er will. Er macht fruchtbar, wen Er will, Er macht unfruchtbar, wen Er will. Alles soll das Geschöpf ermahnen und zurück auf den rechten Weg bringen. Sowohl Reichtum als auch Armut sind eine Lernlektion.

Gott AMA hat für Seine göttlichen, tugendhaften Diener das vorbereitet, was kein menschliches Auge je gesehen und kein Ohr je gehört und kein Menschenherz je begehrt hat. So weiß niemand, welch göttliche Augenweide sie als Lohn für ihre guten Taten erwartet und welch Leid sie zur Transformation ihrer schlechten Taten noch durchleben müssen.

Gott AMA sendet Seinen Geschöpfen Seine Zeichen, indem Er ihnen Mittel zum Lebensunterhalt schickt oder nicht. Doch nur die Weisen erkennen darin Seine Botschaft und lassen sich ermahnen und bekehren. Jede polare Energie, ob Reichtum oder Mangel, ist ein Zeichen Gottes, sich zu ändern und sich IHM in Demut und Reue zuzuwenden.

3. Gott AMA, der Seinen Willen Durchsetzende

Gott AMA setzt in allem Seinen Willen und Seine Bestimmung durch. Diese stehen über dem Willen des Anti-Gottes und dem Ego der Menschen. Denn Gott AMA ist es, der die sieben Dimensionen des Lichts und ihre Unterebenen erschaffen hat, ebenso die sieben Minus-Dimensionen und ihre Unterebenen der Finsternis. Sein Befehl steigt zwischen ihnen hinab und hinauf, damit alle Geschöpfe erfahren mögen, dass Gott AMA über alle Dinge Macht hat und dass Sein Wissen alle Dinge umfasst.

In Gottes Vorgehen wirst Du deshalb nie eine Richtungsänderung finden, denn Er weiß den Weg genau. So wirst Du auch in Seinem Verfahren nie einen Wechsel finden, denn Sein Wille und Seine Gerechtigkeit sind unumstößlich.

Gott AMA ist es, der Dich und alle Geschöpfe als schwach erschaffen hat, und nach der Schwäche gab Er Euch Stärke. Dann wiederum, nach der Stärke, gab Er euch wieder Schwäche. Es ist ein polares Wechselspiel, dem ihr nach Seinem Willen unterworfen seid. Er schafft, was Er will, und Er nimmt, was Er will. Er ist der Allwissende, der Allmächtige.

Alles Lob gebührt Gott AMA, dem Schöpfer der Dimensionen, der physischen und feinstofflichen Welt, dem Himmel und der Erde und allem-was-ist. Er hat die Engel, mit je zwei, drei und vier Flügeln, die Seraphim, Cherubim, Throne, Lichtengel, Mächte und Erzengel zu Seinen Boten gemacht. Er fügt Seiner Schöpfung hinzu, was IHM gefällt, und Er zerstört, was Er nicht mehr braucht. Wahrlich, Gott hat Macht über alle Dinge.

Siehst Du nicht, dass Gott AMA, der die Dimensionen und Planeten erschaffen hat und bei ihrer Erschaffung nicht müde wurde, es auch vermag, Tote wieder lebendig zu machen? Er hat Macht über Leben und Tod. Wer sich IHM unterwirft, ist frei vom Zyklus des Sterbens und Geboren-werdens.

Dazu wollen wir Dir eine Geschichte erzählen:

Ein Mann kam an einer Stadt vorbei, die wüst in Trümmern lag. Da sagte er: „O, wie soll Gott dieser Stadt nach ihrer Zerstörung wieder Leben geben?“

Gott AMA ließ den Mann für hundert Jahre in einen todesähnlichen Schlaf fallen. Dann erweckte Er ihn wieder und sprach: „Wie lange hast Du geschlafen?“

Der Mann sagte: „Ich schlief einen halben Tag oder höchstens einen Tag.“

Da sprach Gott AMA: „Nein, du hast einhundert Jahre geschlafen. Nun schau deine Speise und deinen Trank an. Sie sind nicht verdorben. Und betrachte dein Pferd. Ich mache dich damit zu einem Zeichen für die Menschen. Und betrachte die Knochen und das Fleisch, die ich zu Körpern für die Menschen mache. Und blicke auf diese Stadt. In ihr ist neues Leben.“ Die Stadt war nun wieder eine blühende Metropole geworden.

Als dem Mann dies klargemacht wurde, sagte er: „Ich weiß nun, dass Gott Macht hat über alle Dinge und dass Er Herr über Leben und Tod ist.“

Gott AMA ist der oberste Herr des göttlichen Spiels, das alle Geschöpfe in Seinem Namen spielen. Ihm gehört der Spielplatz. Er bestraft, wen Er will, und Er vergibt, wem Er will. Er lässt leben, wen Er will, und er lässt sterben, wen Er will. Und Gott AMA hat Macht über alle Dinge.

Segensreich ist Gott AMA, in Dessen Hand alle Herrschaft ruht. Er hat den Tod erschaffen und das Leben, um die Seele-Geist-Wesen zu prüfen, wer von ihnen die besseren guten Taten verrichtet. Es gibt keinen Fehler in Seiner Schöpfung. So wende den Blick zurück zu Gott AMA, Deinem Schöpfer. Siehst Du irgendeinen Mangel? Dann wende Deinen Blick zum zweiten Mal zurück und Du erkennst: Er ist alles-was-ist. Es gibt nichts außerhalb von IHM.

Wisse, ob Du verbirgst, was in Deinem Herzen ist, oder es offenbarst, Gott AMA weiß es. Er weiß alles, was in den Dimensionen des Himmels und auf allen Planeten ist, denn Er ist der Allmächtige. So sei wie Gott AMA nachsichtig und vergebend, bis Du Gottes Entscheidung vernommen hast, denn alle Macht kommt aus der göttlichen Liebe, Güte und Weisheit.

Gefällt Dir dieser Text? Teile ihn & folge uns!
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube