53. Weisheitsperle: Die göttliche Wandlung

Botschaft von Hermes Trismegistos/Thot

 
Meine Seelengeschwister, ich grüße Euch im Namen des EINEN Gottes und Herrn dieses Universums. In dieser Botschaft möchte ich Euch das Ritualgebet der göttlichen Wandlung übermitteln:

Entzünde am Morgen, am Mittag oder am Abend eine goldene Kerze und bringe Gott AMA als Opfergabe eine Blume oder ein anderes Geschenk der Natur dar. Lege zudem eine frische Frucht auf den Altar, die während dem Ritual gesegnet und danach als Speise der göttlichen Wandlungskraft langsam und bewusst verzehrt wird, um Deinen weiteren Transformationsprozess zu unterstützen.

Rufe Gott AMA mit folgenden 12 heiligen Hymnen an und bitte IHN um Seine Wandlungskraft:

I.
„O Gott AMA, Du bist der Wandel,
Bist der ewig im Wandel Seiende,
Der sich unaufhörlich wandelt,
dessen Welten im ewigen Wandel sind,
Dessen Geschöpfe im ewigen Wandel sind,
Wandel im Großen, Wandel im Kleinen.
So bin auch ich, O Gott AMA,
Ausdruck Deines Wandlungs-Seins,
Denn auch ich bin in ständigem Wandel.
Heute stehe ich unter dem Baum und schaue hinauf,
Frage mich, ob ich dort hinaufklettern kann,
Ob ich es wagen kann.
Morgen klettere ich auf den ersten Ast,
schaue hinunter auf die Wiese, auf der ich noch gestern stand.
Ich werde nie mehr das Wesen sein, das dort unten stand.
Morgen klettere ich hinauf in den nächst höheren Ast,
Schaue hinunter auf den ersten Ast und auf die Wiese, wo ich noch gestern war.
Ich werde nie mehr das Wesen sein, das dort unten war.
Und so klettere ich immer weiter hinauf bis zur Baumkrone.
Ich werde nie mehr das Wesen sein, das einst dort unten stand,
Und unsicher hinaufschaute.
Ich habe mich gewandelt,
Auch wenn äußerlich nichts zu sehen ist.
Das Wesen, das ich heute bin, werde ich morgen nicht mehr sein.
Deine Wandlungskraft lässt mich täglich neu erstehen.
Ich danke Dir, o Gott AMA.

II.
O Gott AMA, Du Wandlungs-Seiender
Und Wandlungs-Verursachender,
Der ständig in der Wandlung ist
Und doch der gleiche Seiende ist.
Heute scheint die Sonne,
Und doch scheint sie nicht beständig,
Denn die Wolken, die am Himmel ziehen,
Verdecken sie immer wieder.
Die Sonne aber scheint dennoch beständig,
Hoch oben, am Himmel,
Doch unten sind die Wolken,
Die sie verdecken.
Jeden Tag ist das Wetter anders,
Jede Stunde kann das Wetter anders sein,
Nie ist es gleich.
Im Sommer fällt Regen,
Im Winter fällt Schnee statt Regen.
Wandlung.
Sonnenschein im atlantischen Zeitalter,
Sonnenschein im altägyptischen Zeitalter,
Sonnenschein im römischen Zeitalter,
Sonnenschein im Mittelalter,
Sonnenschein im industriellen Zeitalter,
Sonnenschein im technologischen Zeitalter.
Der Sonnenschein bleibt gleich, die Zeitalter ändern sich.
In der Wandlung liegt die Vielfalt, Deine Vielfalt, o Gott AMA. Ich danke Dir.

III.
„O Gott AMA, Du Wandlungs-Seiender,
Für den es nichts als Wandlung gibt,
Im Leben und Sein,
Und der doch immer derselbe bleibt,
So wie die Sonne, die am Himmel steht,
Immer dieselbe ist.
Und doch wandelt sich auch die Sonne,
Von der jungen Sonne in eine gereifte Sonne,
Die immer größer und heißer wird,
Um dann im Herbst ihres Seins,
Ein roter Riese zu werden,
und anschließend zu einem weißen Zwerg zu schrumpfen,
Der sein Leben und seine Energie ausgehaucht hat,
Sie an seine göttliche Quelle zurückgegeben hat.
Kommen und Gehen,
Beständige Wandlung
Bis zum Ende,
Eingehen in die göttliche Quelle,
Aus der alles entstanden ist.
Nichts ist außerhalb der göttlichen Wandlung,
Selbst Deine Engel, o Gott AMA,
Wandeln sich in ihrem Dienst für Dich,
Und sind doch immer Deine Aspekte,
In denen Dein göttliches Herz schlägt.
Wandlung ist Ausdruck des Lebens. Deines Lebens, o Gott AMA, das Du gibst.
Ich danke Dir.

IV.
O Gott AMA, Du einzigartiger Wandlungs-Seiender,
Der wie das Auge in einem Hurrikan ist,
Um das herum der Sturm tobt,
Der Sturm der Wandlung.
Der Sturm kann aber nur deshalb toben,
Weil das Auge im Inneren die Quelle des Sturms ist,
Vom dem die Energie des Sturms ausgeht,
In dem beständig Sturmenergie erzeugt wird.
Der Sturm an sich ist nur Energie,
Bewegung und Dynamik der Energie.
Ohne das Auge, ohne die Quelle, gäbe es keinen Sturm.
So bist Du, o Gott AMA, das Auge der Wandlung,
Aus dem Deine Energie, Deine Dynamik,
Deine Impulse, Dein Bewusstsein fließen
Und den Sturm der Wandlung in dieses Universum hinausschicken,
Wo er über alles fegt, alles mitreißt,
Alles rüttelt und schüttelt,
Alles umherwirbelt,
Bestehendes zerstört,
Damit an seiner Stelle
Wieder Neues entstehen kann.
Wir alle sind in Deinem Wandlungs-Hurrikan,
Und werden von ihm mitgerissen,
Damit wir uns laufend erneuern.
Und Du, o Gott AMA, schaust uns gelassen zu aus Deinem Auge.
Ich danke Dir.

V.
O Gott AMA, Du ewiger Wandlungs-Seiender,
Der Du mit Deinem Wandlungsgeist alles erfüllst,
Und allem Dein Wandlungsbewusstsein vermittelst,
Das bei allen Deinen Geschöpfen Wandlung auslöst,
Und Wandlung verursacht,
Wandlung in Beziehungen,
Wandlung in Familien,
Wandlung in Staaten,
Wandlung in Kulturen,
Wandlung in Religionen,
Wandlung in Architektur,
Wandlung in der Natur,
Wandlung in Ethik,
Wandlung in Kunst,
Wandlung in Lebensanschauungen,
Wandlung in Lebensbedingungen,
Wandlung in Lebensentwicklungen,
Wandlung in Lebensführung,
Wandlung in Ideologien,
Wandlung in Kreativität,
Wandlung in Dimensionen,
Wandlung in Unterebenen,
Wandlung in Materie,
Wandlung im Feinstofflichen,
Wandlung in allem-was-ist, denn Du bist ALLES. Ich danke Dir.

VI.
O Gott AMA, Du ewiger Wandlung-Seiender,
In dessen Meer der Wandlung ich baden kann,
In dessen Meer der Wandlung ich schwimmen kann.
So steige ich in Dein Wandlungsmeer,
Tauche darin ein,
Lasse mich davon tragen,
Lasse es ganz auf mich wirken,
Lasse mich ganz davon durchfluten.
Ich tauche ein in das Bewusstsein des Wandels.
Spreche das Wort „Wandlung“ langsam und bewusst,
Fühle die Wandlung in mir,
In meinen Gedanken,
In meinen Gefühlen,
In meinen Sinnen,
In meinem Ich,
In meinem Selbst,
In meinen Zellen,
In meinen Organen,
In meinen Händen,
In meinen Füßen,
In meinem Bewusstsein.
Wandlung. Jetzt. In diesem Moment.
Wandlung. Beständig, unablässig.
Erneuerung, Entwicklung, Wachstum.
Das ist das Leben. Das ist mein Leben. Ich danke Dir, dass ich erkennen darf.

VII.
O Gott AMA, Du ewiger Wandlungs-Seiender,
Dessen Natur beständige Wandlung ist,
Und beständige Wandlung produziert,
Denn aus ihr entsteht Entwicklung,
Entsteht Evolution.
Gestern fuhren die Menschen mit Pferdekarren,
Später fuhren sie mit Kutschen,
Wieder später fuhren sie mit Eisenbahnen,
Heute fahren sie mit Autos,
Und doch bleibt der Mensch derselbe,
Der durch ein Gefährt
Von einem Ort zum anderen fährt
Anstatt zu Fuß zu gehen,
Was einst ganz am Anfang stand.
Wandlung IST beständig,
Nichts bleibt wie es war,
Ganz gleich ob es schön war oder nicht.
Das Schöne vergeht und wandelt sich,
Und ebenso das Nichtschöne.
So ist es mit der Wandlung.
Sie fragt nicht danach, ob es dir gefällt oder nicht,
Sie fragt nicht danach, ob es dir angenehm ist oder nicht.
Wandlung ist unabhängig von dir,
Denn sie ist eine himmlische Macht und Kraft.
Ich danke Dir, o Gott AMA, dass ich Deine Wandlung sehen darf.

VIII.
O Gott AMA, Du einzigartiger Wandlungs-Seiender,
Der die höchste Macht und Kraft der Wandlung
In diesem Universum inne hat.
Wandlung ist: das Rad dieses Universums weiterdrehen,
Wandlung ist: die Macht und Kraft, dass sich alles wandelt,
Ganz egal, ob es gewandelt werden möchte oder nicht.
Zeitenwandel ist Wandlungszeit für dieses Universum,
Für alle Planeten, Sterne,
Für alle Lebewesen,
Für alle Materie,
Für alle Nichtmaterie.
Du, o Gott AMA, hast den Zeitenwandel angeordnet,
Nichts kann ihm widerstehen,
Nichts ihm entgehen.
Jeder kann jetzt dem Zeitenwandel folgen,
Mit ihm fließen,
Alles geschehen lassen, was jetzt an Wandlung geschieht,
In der Welt,
Im eigenen Leben,
Im eigenen Wesen.
Alles, was dem Wandel widersteht,
Sich gegen ihn wehrt,
Wird von der göttlichen Macht und Kraft des Wandels
Zerdrückt wie eine Ameise von einem Fels.
O Gott AMA, ich danke Dir, dass ich Deine Macht und Kraft erfahren darf.

IX.
O Gott AMA, Du ewig Wandlung-Seiender,
Der Du alles wandelst,
Das Gute wie das Schlechte,
Das Lichtvolle wie das Dunkle,
Denn Deine Wandlungskraft ist gänzlich neutral.
Du wertest nicht.
Das Gute ist Polarität,
Das Schlechte ist Polarität,
Deine Wandlung geschieht außerhalb der Polarität
In der Dimension der Neutralität.
Es ist wie auf einem Spielplatz,
Wo Kinder ihre Sandburgen und Kuchen
Im Sandkasten gebaut haben.
Schöne Sandburgen, unschöne Sandburgen,
Schöne Kuchen, unschöne Kuchen.
Du machst den ganzen Sandkasten platt,
Alles, ohne Ausnahme,
Machst ihn sauber,
damit anschließend die Kinder
Wieder neu spielen können.
Von den früheren Sandburgen und Kuchen
Hast Du Fotos gemacht
Und sie in Deiner universellen Datenbank archiviert.
O, wie herzlich Willkommen ist mir meine Wandlung,
Damit ich weitergehen kann auf meinem großen Inkarnationszyklus im Universum.
Ich danke Dir.

X.
O Gott AMA, Du ewiger Wandlungs-Seiender,
Lass mich, darum bitte ich Dich, Deinen Wandel annehmen,
In Demut, Liebe, Dankbarkeit, Freude.
Ich weiß nicht, was Du alles an mir wandelst,
Aber ich weiß, dass ich von Dir beständig gewandelt wurde,
Seit den Jahren meiner Geburt.
Das, was ich jetzt bin,
Ist mein gewandeltes Wesen,
Und daran erkenne ich,
Dass die Wandlung,
Die mit mir geschah,
Die Du mit mir vornahmst,
Eine gute war
Und mir zum Segen gereichte.
Ich durfte mich wandeln
Vom ängstlichen Kind
Zum starken Menschen.
Ich durfte mich wandeln
vom unfriedlichen und unzufriedenen Menschen
Zum friedlichen und zufriedenen Menschen.
Ich durfte mich wandeln
Vom kleinkarierten Wesen
Zum großmütigen Wesen.
O Gott AMA, wie bin ich dankbar,
Dass Du diese Wandlung bei mir bewirkt hast.
Ich danke Dir aus ganzem Herzen und ganzer Seele.

XI.
O Gott AMA, Du höchste Wandlungskraft und –Macht in diesem Universum,
Ich bitte Dich:
wandle diese Welt in eine lichtvollere und friedvollere,
In der das Göttliche wieder vorherrscht,
Anstatt das Dunkle, Unfriedliche und Anti-Göttliche.
Auch wenn ich weiß,
Dass Du ohne meine Fürbitte,
Diese Welt wandeln wirst,
Weil wir uns in einer Zeit des Zeitalterwandels befinden,
So bitte ich Dich um eine gute und rasche Wandlungszeit
Für alle Wesen dieser Welt.
Hiermit bekunde ich, dass ich bereit bin,
An dieser Wandlungszeit nach besten Kräften mitzuwirken,
Und ich bitte Dich,
Mir die Aufgaben zu übertragen,
Für die Du mich als geeignet siehst.
Schicke mir, o Gott AMA, Deine Impulse,
Die mich leiten sollen
In dieser Zeit des Zeitalterwechsels.
Ich danke Dir aus ganzem Herzen und ganzer Seele.

XII.
O Gott AMA, Du Wandlungs-Seiender,
Ich bitte Dich: erfülle mich mit Deiner göttlichen Wandlungskraft,
Mit Deiner göttlichen Wandlungsweisheit,
Damit mein Wandeln in dieser Welt sinnerfüllt ist,
Und mich Dir, o Gott AMA, immer näher bringt,
Und nicht sinnlos ist und mich von Dir immer weiter entfernt.
Ich bitte Dich: Führe mich auf dem Pfad der göttlichen Weisheit,
Durch den Prozess des Wandels,
Dem ich, wie jedes Wesen, unterworfen bin.
Lass mich nicht an den Wandlungen in meinem Leben zweifeln,
Mich gegen sie wehren,
Weil ich das Alte festhalten möchte,
Weil ich nicht möchte, dass das geht, was jetzt ist,
Weil ich Angst vor Wandlung habe.
Lass mich Vertrauen haben an das, was kommt,
Sicherheit und Zuversicht,
Glauben und Hoffnung an das Neue.
Bitte hilf mir zu erkennen,
Dass alle Angst und Unsicherheit aus meinem kleinen Ego kommen,
Denn mein unsterbliches Seele-Geist-Wesen kennt weder Angst noch Unsicherheit
und ist voller Vertrauen an Deine Weisheit und Deinen göttlichen Plan.
Meine Seele ist die Summe all meiner Wandlungen aus meinen früheren Inkarnationen.
Mein Seele-Geist-Wesen ist mein Wandlungswesen,
Das auf einen großen Wandlungszyklus in Deinem Universum zurückschauen kann.
Jede Wandlung führt mich zu einem Neubeginn
Auf einer höheren Bewusstseinsstufe.
Das ist der göttliche Lauf der Wandlungen
Und Transformationen Deiner Geschöpfe.
Bitte segne diese Frucht mit Deiner Wandlungskraft,
damit sie mich auf meinem weiteren Weg unterstützen möge.
Ich danke Dir, o Gott AMA, aus ganzem Herzen und ganzer Seele. Amen.“

Verneige Dich nun vor Gott AMA und verzehre die gesegnete Frucht als Ausdruck Seiner göttlichen Wandlungskraft, die Dich in Deinem ganzen Wesen wandeln wird.

Gefällt Dir dieser Text? Teile ihn & folge uns!
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube