25. Weisheitsperle: Die Nacht der göttlichen Macht

Botschaft von Hermes Trismegistos/Thot

 
Meine Seelengeschwister, ich grüße Euch im Namen des EINEN Gottes und Herrn dieses Universums. In dieser Botschaft möchte ich Euch über die Gebete für die Nacht der göttlichen Macht offenbaren, die jedes Jahr stattfindet. In dieser Nacht können Eure Seelen auf besondere Weise gereinigt und von alten Ego-Energien befreien werden.

Lailatu-l-Qadr, die Nacht der göttlichen Macht, die auch die Nacht der Bestimmung und des göttlichen Beschlusses genannt wird, ist die heiligste Nacht des Jahres und findet in der 27. Nacht des neunten Mondmonats statt. In dieser Nacht sind die Tore zu den göttlichen Dimensionen besonders offen. Wenn Du diese Nacht zumindest teilweise im Gebet verbringst, dann werden Dir die vergangenen Ego-Missetaten des Jahres vergeben. Und wenn Du aus dem Glauben heraus und in der Hoffnung auf den Lohn Gott AMAs in jener Nacht fastest, dann wird Deine Seele auch von Schatten aus früheren Leben befreit werden.

Sei Dir bewusst: Die Nacht der göttlichen Macht ist die Nacht Gottes. In jener Nacht hat Gott AMA Seinen Geschöpfen auf der Erde das Gebet und die Verbindung mit IHM ans Herz gelegt. Laut den alten Mystikern ist die Heiligkeit jener Nacht dadurch zu erkennen, dass die Sonne am Morgen dieser Nacht weiß aufgeht.

In jener Nacht sind auch göttliche Zeichen und Prophezeiungen möglich, die sich auf das weitere Schicksal des Wesens und das neue Jahr beziehen. So sei wachsam, welche Visionen und Träume Du in jener Nacht hast und deute die göttlichen Zeichen richtig.

Wisse, dass Gott AMA die göttliche Lehre in der Nacht der göttlichen Macht auf die Erde geschickt hat. Lailatu-l-Qadr ist besser als tausend Monate. In ihr steigen die göttlichen Engel mit der Erlaubnis von Gott AMA herab, um den Menschen die göttliche Wahrheit zu offenbaren und sie auf ihrem Transformationsprozess zu begleiten. Es ist eine Nacht des göttlichen Friedens zwischen allen Geschöpfen und der Erlösung.

In jener Nacht sind wunderbare, übernatürliche oder ungewöhnliche Ereignisse möglich, da die Tore zwischen Diesseits und Jenseits aufgehoben sind. Alles ist möglich und alles kann geschehen. Manche göttlichen Wesen sehen und erleben ganz individuell das Zeichen Gottes in dieser Nacht, das neben dieser Nacht auch in den letzten sieben Tagen des Monats Ramadan zu erwarten ist.

In der Nacht der göttlichen Macht wird es empfohlen, nach Sonnenuntergang besondere göttliche Bittgebete zu sprechen, um Deine Seele von den Ego-Unreinheiten des vergangenen Jahres zu reinigen. Sprich folgendes Gebet, wenn die Nacht angebrochen ist:

„Gepriesen seist Du, o Gott AMA,
Du ewig Beständiger,
der Du stets wachst!
Gepriesen seist Du,
der Du von ewiger Dauer bist und nie vergehst!
Gepriesen seist Du,
der Du stets wachsam bist und niemals in Achtlosigkeit verfällst.
Gepriesen seist Du,
der Du immer großzügig bist und niemals geizt!
Gepriesen seist Du,
der Du Dich erbarmst,
Gepriesen seist Du, o Gott AMA,
und aller Lobpreis sei mit Dir.
Du bist am größten im ganzen Universum,
Du bist der EINE Gott!
Es gibt keine Macht und Kraft außer die Deine, o Gott AMA,
Du Erhabener, Gewaltiger und Ewiger.
Gepriesen seist Du, o Gott AMA,
o Allwissender, o Allmächtiger,
bitte vergib mir meine gewaltige Sündenlast aus dem vergangenen Jahr,
aus diesem und aus früheren Leben.
Denn wahrlich, Du bist der Allvergebende,
und Du liebst die Vergebung,
so vergib mir!
Ich danke Dir. Amen.“

Führe dann den Lobpreis der 8 Namen Gott AMAs durch, um Dich mit IHM zu verbinden. Verneige Dich dazu vor Gott AMA und sprich als erstes:

„Gepriesen seist Du, o Gott AMA,
Du bist der Erste, der vor Anbeginn aller Schöpfung existierte,
der zuallererst Seiende.
Ich bitte Dich um Deine Vergebung.“

Verneige Dich vor Gott AMA und sprich als zweites:

„Gepriesen seist Du, o Gott AMA,
Du bist der Letzte, dessen Existenz kein Ende hat.
Ich bitte Dich um Deine Vergebung.“

Verneige Dich vor Gott AMA und sprich als drittes:

„Gepriesen seist Du, o Gott AMA,
Du bist der Offenbare, der Äußerliche,
der durch klare Beweise offenkund Gewordene.
Ich bitte Dich um Deine Vergebung.“

Verneige Dich vor Gott AMA und sprich als viertes:

„Gepriesen seist Du, o Gott AMA,
Du bist der Verborgene, der Innerliche, der Unsichtbare,
der nicht mit den menschlichen Sinnesorganen erfasst werden kann
und dessen wahres Wesen unkennbar ist.
Ich bitte Dich um Deine Vergebung.“

Verneige Dich vor Gott AMA und sprich als fünftes:

„Gepriesen seist Du, o Gott AMA,
Du bist der Lenker der Schöpfung, der allein alles plant, führt und lenkt,
was sich in jedem Moment in der ganzen Schöpfung ereignet:
Du bist der Regent und Herrscher.
Ich bitte Dich um Deine Vergebung.“

Verneige Dich vor Gott AMA und sprich als sechstes:

„Gepriesen seist Du, o Gott AMA,
Du bist der der höchst Erhabene, der gewaltig Hohe,
der höher ist als jedes Verhalten und jede Verfassung,
und höher als jeder menschliche Gedanke es je sein kann.
Du bist über alles Seiende erhaben.
Ich bitte Dich um Deine Vergebung.“

Verneige Dich vor Gott AMA und sprich als siebtes:

„Gepriesen seist Du, o Gott AMA,
Du bist der Rechtschaffene, der Wohltäter, die Quelle aller Wohltaten,
der es Seinen Geschöpfen leicht machen will.
Du bist es, der die Frömmigkeit in den Geschöpfen hervorruft.
Ich bitte Dich um Deine Vergebung.“

Verneige Dich vor Gott AMA und sprich als achtes:

„Gepriesen seist Du, o Gott AMA,
Du bist die Ursache und der Empfänger von Reue,
der Seine Geschöpfe zur Umkehr antreibt und ihre Reue entgegennimmt,
der mitleidvoll Vergebende.
Ich bitte Dich um Deine Vergebung.
Ich danke Dir. Amen.“

Verneige Dich zum Abschluss noch einmal vor Gott AMA und beende diesen Lobpreis Seiner 8 heiligen göttlichen Namen. Dies sind die Gebete für die Nacht der göttlichen Macht Gottes, der 27. Nacht des neunten Mondmonats.

Gefällt Dir dieser Text? Teile ihn & folge uns!
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube