Welches Karma habe ich?
Wie kann ich frei davon werden?

  • Möchtest Du wissen, ob Du mit einer bestimmten Person karmisch verbunden bist?
  • Interessiert es Dich zu erfahren, welche Geschichte hinter einem Karma steht und wie dieses entstanden ist?
  • Willst Du von altem Karma dauerhaft frei und erlöst werden?
  • Möchtest Du intensiv an Deinen destruktiven Mustern, Programmierungen und karmischen Verstrickungen arbeiten, um von Menschen, Situationen, Gefühlsspiralen frei zu werden?
  • Strebst Du nach innerer Ruhe und Frieden, um Dich ganz Deinem wahren Selbst widmen und zu Gott zurückkehren zu können?

 

Was ist Karma?

Karma ist die Ordnung, das Gleichgewicht und der Ausgleich Gottes in Seinem göttlichen Universum. Auf dem Gebiet menschlichen Verhaltens heißt das, dass alles, was wir tun, irgendwie, irgendwann und irgendwo letzten Endes auf uns zurückfallen wird, da wir allein für unsere Gedanken und Handlungen verantwortlich sind. Früher oder später trägt jede Handlung Früchte, die der Handelnde unweigerlich ernten wird – ob positiver oder negativer Natur.
Beim Karma spielt der freie Wille des Menschen eine zentrale Rolle. Der freie Wille ist Segen und Fluch zugleich. Häufig ist unser vergangener freier Wille die Ursache unseres jetzigen Schicksals, und unser gegenwärtiger freier Wille die Ursache unseres zukünftigen Schicksals. Durch unseren freien Willen sind wir für unsere Gedanken und Handlungen verantwortlich. Diese Verantwortung erfahren wir in Form von Karma.

Karma ist weder ein Gesetz, das man befolgt oder nicht befolgt, noch ist es ein Strafkodex für Sünder. Es stellt vielmehr das Prinzip der göttlichen Ordnung, hervorgerufen durch den freien Willen der Menschen, dar. Deshalb sollte man es besser das Gesetz der Rückstrahlung und des Ausgleichs nennen. Denn jede Handlung strahlt auf ihren Urheber und jeder Gedanke auf seine Quelle zurück, wie durch einen unermesslich großen, kosmischen Spiegel. Kein Mensch kann somit den Folgen seiner Denkweisen und Handlungen entrinnen und ist gezwungen, für Ausgleich zu sorgen.

Karma wirkt sich förderlich auf unsere spirituelle Entwicklung aus. Durch Karma lernen wir verstehen, dass versäumte Pflichten oder aggressives Unrecht die versteckte Wurzel unserer heutigen Schwierigkeiten darstellen. Jene, die das Karmagesetz richtig verstehen als eine Kraft, die wir ursprünglich durch unsere Taten in Gang gesetzt haben, und nicht als ein äußerliches, unabhängiges Schicksal, verstehen auch, dass durch Karma verursachtes Leid eine wichtige Rolle im Leben des Menschen spielt. Die Lernwilligen lernen aus ihrem Leid und fassen den festen Entschluss, dasselbe Unrecht oder denselben Fehler nicht noch einmal zu begehen.
 
Woran erkennst Du Karma?

Wenn du jemanden – sei es in einem früheren oder im jetzigen Leben – gequält, erniedrigt, verleumdet, verletzt oder getötet hast, und dadurch diesem Menschen Schaden zugefügt oder ihm gar das Leben genommen hast, musst du früher oder später für diese Tat büßen. Du musst solange inkarnieren, bis du den Menschen, mit dem du karmisch verstrickt bist, in einem späteren Leben wieder triffst. Dann hast du Gelegenheit für den Ausgleich des Karmas zu sorgen und die karmische Verstrickung zu lösen. Ebenso hat auch das Gute, was du getan oder vollbracht hast, seine guten Rückwirkungen, die dankbar angenommen und damit erlöst werden sollten.

Woran erkennst du, ob du mit jemandem karmisch verstrickt bist? In der Regel daran, dass die Beziehung belastend und mit viel Leid verbunden ist. Obwohl du dich am liebsten von der Person lösen möchtest, kannst du es nicht, denn ihr seid durch das Karma aneinander gefesselt. Nicht nur du leidest unter der Situation ohne sie lösen zu können, sondern auch die Person, mit der du zusammenlebst und karmisch verstrickt bist.

Häufig kämpfen beide Karmapartner gegeneinander und neigen dazu, den früheren Kampf in diesem Leben weiterzuführen. Und doch können sie sich nur aus dem Karma befreien, indem sie alles daran setzen miteinander in Frieden und Harmonie zu kommen. Oft werden karmische Verstrickungen und ihre Befreiung daraus dadurch erschwert, dass einer der Karmapartner ein Ego-Wesen ist und gar nicht möchte, dass das Karma aufgelöst wird, wodurch der andere Partner gebunden und an seiner spirituellen Entwicklung behindert wird.

Karma wird im übrigen nicht nur durch Handlungen, sondern auch durch Gedanken ausgelöst. Beispiel: Wenn du einen anderen Menschen hasst, ihm unentwegt den Tod wünscht, aber aus Furcht vor Folgen nicht den Mut hast, ihn zu töten, werden deine mörderischen Gedanken sich eines Tages als Ausgleich auf dich selbst auswirken. Die Folge wird sein, dass du selbst eines gewaltsamen Todes stirbst oder einem tödlichen Unfall zum Opfer fällst oder unter einer Krankheit leidest, die deinen Körper ebenso auffrisst, wie dein Hass einst deinen Charakter. So wirst du, obwohl du dich faktisch nicht des Mordes schuldig gemacht hast, physisch dafür bestraft, dass du an Mord gedacht hast.

Untersuchungen über Karma zeigen, dass die Seele-Geist-Wesen nicht nur für das bezahlen müssen, was sie falsch gemacht haben, sondern auch für das, was sie unterlassen haben. Solche Versäumnisse rühren größtenteils aus der überaus persönlichen Sicht des Menschen, die ihn dazu veranlasst, Ereignisse in erster Linie danach zu beurteilen, wie sie sich auf sein eigenes Dasein auswirken, und erst in zweiter Linie danach, wie sie sich auf das Wohl des göttlichen Systems auswirken, deren Mitglieder wir sind.
 
Karma und Aufstieg

99,99 % aller Wesen, die noch auf dieser irdischen Ebene inkarniert sind, tragen Karma in ihrer Seele, das sie am Ausstieg aus dem Rad der Wiedergeburt und dem Aufstieg zu Gott hindert. Zudem laden sich die meisten durch ihr Leben in der 3-D-Welt immer wieder neues Karma auf, so dass sie in einer Endlosspirale von Karma gefangen sind.
Nur wer vollständig karmafrei ist – sowohl von gutem als auch von schlechtem Karma – kann zu Gott zurückkehren und in IHN eingehen! So spielt der Ausgleich der persönlichen Waagschale auf dem Weg der spirituellen Entwicklung eine wichtige, wenn nicht gar die entscheidendste Rolle überhaupt.
Indem wir in den Strahl der göttlichen Güte, der Barmherzigkeit und des Mitgefühls eintreten, bringen wir uns in die Lage, in der wir es verdienen, dass uns der Schaden (Karma), den wir anderen Menschen angetan haben, von Gott selbst verziehen wird. Dabei nehmen Menschen mit positivem Karma die Rolle des Gegenpols ein, durch die wir unsere schlechten Taten sühnen und damit erlösen und ausgleichen können.

Nur wenn wir unseren Mitmenschen, die uns Schaden zugefügt haben, verzeihen, bringen wir uns in die Lage, in der wir es verdienen, dass uns der Schaden, den wir angerichtet haben, verziehen wird.
 
Karma-Vermeidung

Das Ausmaß der karmischen Konsequenzen einer Tat entspricht der Energie, die in ihr steckt. Die höchste göttliche Weisheit zeichnet die höchsten Bestrebungen oder gemeinsten Gelüste getreulich auf. Wenn der Gedanke, die Emotion oder die willig ausgeführte Tat nur flüchtig sind und nicht ins Gewicht fallen, bleibt der Eindruck nur latent, wird kein Karma erzeugt.

Sehr schwache oder nicht durch Wiederholung verstärkte Eindrücke sind unwirksam, aber wenn sie sich durch ständiges Wiederholen oder Anhäufung steigern, werden sie schließlich karmisch und zeitigen ausgeprägte Ergebnisse. Schon allein aus diesem Grund ist es klug, einen Fehler, vorausgesetzt man bemerkt ihn, im Keim zu ersticken und ihn auszumerzen, bevor er stark genug wird, ernsthaften Schaden anzurichten. Auch ist es klug, daran zu denken, dass positive Ideale, an denen man unerschütterlich festhält, und hohe, tief im Herzen wurzelnde Denkweisen, zur gegeben Zeit Früchte tragen werden, die von gleicher, positiver Art sind.
Karma beginnt also erst dann mitzuspielen, wenn die karmischen Eindrücke so stark sind, dass sie überleben können. Der Weise, der das Leben wie einen Traum behandelt, den er durchschaut, erlebt alles nur an der Oberfläche. Sein tiefer innerer Geist bleibt von allem unberührt. Infolgedessen erzeugt das, was er erlebt, kein Karma; daher ist er, wenn er aus dem Körper scheidet und stirbt, imstande, den Kreislauf von Geburt und Tod ein für allemal zu beenden.
 
Karma-Ausgleich

Das Karma wartet auf den rechten Augenblick, erst dann rechnet es ab. Es gibt Zeiten, da das Karma einer Handlung mit der Geschwindigkeit und Präzision eines Bumerangs zu einem Menschen zurückkommt.

Das Gesetz des Karmas kennt zwar kein Erbarmen, ist aber nicht starr: Es passt die Strafe der Entwicklungsstufe des Menschen an. Der Sünder, der mehr weiß und sich der Tatsache, dass er sündigt, bewusster ist, muss mehr leiden.

Was geschehen ist, ist geschehen, und daran können wir nichts ändern. Wir können die Vergangenheit nicht neu schreiben, können das, was wir falsch gemacht haben, nicht ausbessern, sind nicht imstande, das Unrecht, das wir begangen haben, und die schmerzliche Not, in die wir andere und uns selbst gestürzt haben, wieder gut zumachen. Aber wenn die Aufzeichnungen über die Vergangenheit sich nicht ändern lassen, so lässt sich doch unsere gegenwärtige Einstellung dazu ändern. Wir können aus der Vergangenheit lernen und sie mit göttlicher Intelligenz anpacken, können versuchen, uns und unsere Handlungen zu bessern.

Die verheerendste Art von körperlichem Karma wird durch Mord geschaffen. In diesem Fall ist die Strafe unvermeidlich, mag sie sich noch so sehr verzögern. Der Mörder wird selbst ermordet werden, wenn auch nicht notwendigerweise in derselben Inkarnation. Die verheerendste Art von geistigem Karma wird durch Hass geschaffen. Wenn er intensiv genug und anhaltend ist, kommt es zu destruktiven Krankheiten, die das Fleisch zerfressen.

Nur wenige Menschen haben Zugang zu ihrem Seelendatenspeicher, in dem die Daten über vergangene Karmasituationen gespeichert sind. Aus diesem Grunde erkennen die meisten Menschen auch nicht, ob sie sich mit einem bestimmten Menschen in einer Karmasituation befinden. Nur durch spirituelle Entwicklung und Beschäftigung mit der Thematik „Karma“ eröffnet sich ihnen der Hinweis, dass sie sich möglicherweise in einer karmischen Verstrickung befinden. Diesen Zusammenhang erfahren sie in der Regel über die Möglichkeit sich in frühere Leben zurückzuversetzen und das damals Geschehene neu aufzurollen. Auf diese Weise können sie herausfinden, was damals vorgefallen ist und was sie verursacht haben. Die Führung durch einen spirituellen Coach ist dabei hilfreich, damit man nicht in dem früheren Leben hängen bleibt, sondern die karmische Situation gezielt durchlaufen und auflösen kann.
 
Angebot

Die Hermes Trismegistos-Akademie verfügt sowohl über ein hellsichtiges Wesen (Sahtura), Mitarbeiterin des dreifachen spirituellen Meisters Hermes Trismegistos/Thot, das das Karma der Menschen lesen kann, als auch über einen weisen spirituellen Coach (Admania-OH), die als Lenkerin des göttlichen Bewusstseins die Wesen mit ihrem SGW, Gott und dem Strahl der erlösenden Liebe Gottes verbinden kann. Die angebotene Form der Karma-Analyse- und Auflösung ist einzigartig auf dem spirituellen Sektor, da es derzeit nur sehr wenige bewusste, göttliche Mitarbeiter dieser Art auf der Erde gibt.
 
1. Karma-Test

Im Karma-Test erfährst Du mit welchen Personen/Wesen Du noch Karma zu bearbeiten hast. Dadurch bist Du in der Lage, karmische Verstrickungen mit Familienangehörigen, Freunden, etc. direkt zu erkennen und zu bearbeiten.

Für die Erstellung eines Karma-Tests benötigen wir ein Foto von der betreffenden Person bzw. den betreffenden Personen, das Du uns per eMail oder per Post schicken kannst, ihren irdischen Namen und, wenn möglich, ihr Geburtsdatum und ihren Geburtsort.

Ausgleich für Einzel-Karma-Test (1 Person/Wesen):
45,- EUR pro Person/Wesen
Ausgleich für Sammel-Karma-Test (ab 5 Personen/Wesen):
35,- EUR pro Person/Wesen
Ausgleich für Sammel-Karma-Test (ab 10 Personen/Wesen):
30,- EUR pro Person Wesen

Überweisung an:
AdmaCUM e.V.
IBAN: DE07 7008 0000 0333 5677 00
BIC: DRESDEFF700

oder per Paypal an: paypal@admacum.com




Du erhältst den Karma-Test innerhalb von 14 Tagen zugeschickt, nachdem der Betrag auf unserem Konto gut geschrieben ist.

 

2. Karma-Aufschlüsselung

Genaue Darlegung einer Einzel-Karma-Situation oder eines Ur-Karmas aus einem früheren Leben in Form eines mehrseitigen Fließtextes, ähnlich einem Weisheits-Channeling. Die Karma-Aufschlüsselung ergänzt den Karma-Test sowie die Ur-Karma-Analyse. Du erfährst, wie, wann und wodurch die karmische Verbindung mit einem bestimmten Mitmenschen entstanden ist (Öffnen und Abspulen des „Karma-Films“ aus der Vergangenheit). Dadurch kannst Du das Karma besser erkennen, verstehen und auflösen. Die Karma-Aufschlüsselung ist eine wertvolle Hilfe für die spätere Karma-Auflösung, die dann in Form einer separaten Karma-Session erfolgen kann (siehe Punkt 3).

Hierzu benötigen wir jeweils ein Foto von Dir und der betreffenden Person, das Du uns per eMail oder per Post schicken kannst. Zudem benötigen wir Deinen Geburtsort und Dein Geburtsdatum.

Ausgleich: 300 Euro (Achtung: Bei Auslandsüberweisung sind die Bankgebühren bzw. das Rückporto vom Auftraggeber zu übernehmen!)

Überweisung an:

AdmaCUM e.V.
IBAN: DE07 7008 0000 0333 5677 00
BIC: DRESDEFF700

oder per Paypal an: paypal@admacum.com




Du erhältst die Karma-Aufschlüsselung innerhalb von 14 Tagen zugeschickt, nachdem der Betrag auf unserem Konto gut geschrieben ist.

 

3. Karma-Auflösung-Session

In der Karma-Auflösungs-Session wird das zu bearbeitende Karma oder Ur-Karma an die Oberfläche gebracht, ausgeglichen und aufgelöst.

In die Karma-Session ist kein umfassender Rückblick in das frühere Leben eingeschlossen. Dies erfolgt in einer separaten Umfassenden Karma-Aufschlüsselung (siehe Punkt 2). Es ist zu empfehlen, diese vor der Karma-Auflösungs-Session anzufordern, damit die Daten in der Karma-Auflösungs-Session eingesetzt werden können. Dadurch ist die Karma-Auflösung leichter und effizienter.

In der Karma-Session spielt die Reue und das gegenseitige Verzeihen in Form einer Verzeihungszeremonie eine wichtige Rolle. Man bitte folgende Wesen um Verzeihung:
1. Seinem früheren Karmapartner für das, was er/sie einem angetan hat,
2. sich selbst, was man seinem früheren Karmapartner angetan hat,
3. und indem man Gott um Verzeihung bittet, was man dem früheren Karmapartner angetan hat.
4. und abschließend Gott um die Auflösung der Karmasituation bittet.
Danach wird der frühere Karmapartner frei gegeben und alle Energiefäden, die beide Karmapartner bis dahin verbunden haben, symbolisch durchtrennt.

Danach wird die Karma-Situation losgelassen und Gott übergeben.

Erfahrungsgemäß tritt nach einigen Wochen, manchmal auch früher, eine Veränderung der bis dahin bestehenden belastenden Karmasituation ein. Häufig fühlt man sich schon kurze Zeit nach der Auflösung des Karmas wie befreit. Nicht selten lösen sich schmerzhafte chronische Rücken- oder Kopfschmerzen, die in Zusammenhang mit der belastenden Karmasituation standen, wie von selbst auf.

Die Karma-Auflösungs-Session besteht stets aus 3 Teilen:

Teil 1: Vorbesprechung

Teil 2: Karma-Session-Zeremonie

Teil 3: Nachbesprechung

Eine Session dauert in der Regel ca. 60 bis 70 Min., sie kann jedoch, bei Bedarf oder Notwendigkeit, auch zeitlich ausgedehnt werden. Dann erhöht sich der Ausgleich entsprechend.

Besonders schwerwiegendes Karma benötigt mehrere Sitzungen, bis es vollständig erlöst ist. Zusätzlich zu der Session erfährt der Betroffene, welche weiteren Maßnahmen und Taten notwendig sind, um das Karma vollständig zu transformieren und zu erlösen.

Die Karma-Session wird von Admania-OH durchgeführt, entweder bei einem persönlichen Termin oder in Form einer Fern-Session. Voraussetzung für die Karma-Session ist eine Karma-Aufschlüsselung.

Ausgleich für die Karma-Session: 500,- Euro (Achtung: Bei Auslandsüberweisung sind die Bankgebühren vom Auftraggeber zu übernehmen!)
Überweisung an:

Überweisung an:

AdmaCUM e.V.
IBAN: DE07 7008 0000 0333 5677 00
BIC: DRESDEFF700

oder per Paypal an: paypal@admacum.com




Wir setzen uns dann mit Dir wegen einer Terminvereinbarung in Verbindung.

 

4. Karma-Auflösungs-Coaching

Im Karma-Auflösungs-Coaching wird intensiv an Deinem vorhandenen positiven und negativen SGW- und KW-Karma und Ur-Karma gearbeitet. Alte Karma-Strukturen in den Tiefen Deiner Seele und Deines Egos werden an die Oberfläche gebracht, um dort erlöst zu werden. Du wirst frei von alten, destruktiven Mustern, Strukturen und kommst in Frieden mit Dir und Deiner Umwelt. Du kannst Dich ganz auf Deinen spirituellen Aufstieg vorbereiten. Dazu finden mehrere Karma-Sessions mit Betreuung und Beratung über einen längeren Zeitraum statt.

Das Karma-Auflösungs-Coaching wird von Admania-OH und Sahtura durchgeführt Voraussetzung für das Karma-Coaching ist die vorherige Erstellung einer Karma-Aufschlüsselung und/oder eines Karma-Tests.

Das Karma-Auflösungs-Coaching besteht aus 5 Sessions sowie regelmäßigen Karma-Kontroll-Checks durch Sahtura, um den aktuellen Stand der Karma-Auflösung zu begutachten und die bereits erstellte Karma-Analyse zu aktualisieren. Eine Session dauert in der Regel ca. 60 bis 70 Min., sie jedoch kann, bei Bedarf oder Notwendigkeit, auch zeitlich ausgedehnt werden. Um eine nachhaltige Veränderung bzw. Verbesserung Deiner karmischen Situation zu erreichen, ist ein längerfristiges Karma-Auflösungs-Coaching empfehlenswert.

Ausgleich auf Anfrage.

Wenn Du interessiert bist, so schicke Dein Foto per eMail an webmaster@hermes-trismegistos.com

Wir werden uns dann mit Dir in Verbindung setzen.