Kapitel 13: Universums-Zeitalter-Zyklen

Leben – ob im Großen, im Universum oder auf Planeten, oder im Kleinen, in der Menschenwelt oder im Leben des einzelnen Menschen – ist nichts anderes als Geschehen, Aktivität, Bewegung, Verlauf, Entwicklung, Veränderung, Wachstum. Es ist wie auf einer Bühne, auf der ein Stück gespielt wird: heute Pippi Langstrumpf, morgen Reise in 80 Tagen um die Welt, übermorgen ein Sommernachtstraum.

Damit Leben überhaupt möglich ist, finden ständig Spiel-Inszenierungen statt: Bühnen werden umgebaut, Stücke werden neu angesetzt, Rollen werden neu besetzt, war es gestern eine Komödie, die statt fand, ist es heute ein Drama und morgen ein Klamotte.

In diesem Universum gibt es unzählige Bühnen. Sie alle befinden sich innerhalb des Universums und unterliegen dem großen Universumsspiel, das in diesem Universum gespielt wird. Der Regisseur dieses großen Universumsspiels ist der Weltenlenker-Engel AMA, IHM zur Seite stehen SEINE höchsten Engel und SEINE höchsten spirituellen Meister.

AMA bestimmt den Kurs dieses Universums, damit die Zielsetzung erfüllt werden kann und die große Universumsbank am Ende der Universums-Spielzeit mit möglichst vielen und interessanten Daten gefüllt worden ist.

Hierzu verändert AMA in gewissen Zyklen die großen Rahmenbedingungen im gesamten Universum, in die alles-was-ist eingebunden ist. Diese Rahmenbedingungen nennt man auch Zeitalter. Seit Bestehen des Universums (nach Menschenangaben 13,8 Milliarden Jahren) hat es viele Zeitalter gegeben, von denen nur wenige den Menschen überliefert oder bekannt sind. Dennoch gibt es einige Daten über frühere Zeitalter.

In der Antike unterschied der griechischen Schriftsteller Hesoid in seinem Gedicht Werke und Tage folgende Weltalter mit fünf Menschengeschlechtern:

• Goldenes Zeitalter
• Silbernes Zeitalter
• Ehernes oder Erzenes Zeitalter
• Zeitalter der Heroen
• Eisernes Zeitalter

Nach Auffassung des Hinduismus folgen sich ewig wiederholend Zyklus auf Zyklus, wobei am Ende der großen Zyklen die Welt in einem Kataklysmus der Auflösung (Pralaya) untergeht. Der kleinste Zyklus wird in vier Weltalter (Yugas) aufgeteilt:

• Satya-Yuga
• Treta-Yuga
• Dvapara-Yuga
• Kali-Yuga

Gemäß dem Hinduismus bilden die vier Yuga ein Großzeitalter, Maha-Yuga genannt, das insgesamt 4.320.000 Jahre der Menschen bzw. 12.000 Jahre in der Zeitrechnung der Götter dauert.

Auch im Christentum wird von Zeitaltern gesprochen. In seiner Enzyklopädie Origines weissagt Isidor von Sevilla (um 560–636), dass es sechs Weltalter geben werde. Jedes Zeitalter würde tausend Jahre dauern. Im siebten Weltalter, in dem wir uns befinden, würde die Welt zugrunde gehen.

Das jetzige Zeitalter, das in diesem Universum herrscht, ist das Dunkle Zeitalter (im Hinduismus und Buddhismus Kali-Yuga genannt). Es gilt im Sinne des Dharmas (= Gesetz, Recht, Sitte, ethische und religiöse Verpflichtungen) als das schwächste und schlechteste. Statt ethisch hochwertigen Eigenschaften, herrschen dunkle Elemente vor, wie sie in der Polarität „Dunkelheit“ zu finden sind: Egoismus, Ellbogenverhalten, Rücksichtslosigkeit, Berechnung, Gemeinheit, Gier, Hartherzigkeit, Gewalt, Lüge, Betrug, Gottlosigkeit usw.

Viele Menschen (und ihre SGWs), die in diesem Zeitalter leben, beklagen sich über die Schlechtigkeit in der Welt, die ihnen ein mühevolles und leidvolles Leben beschere, ohne sich darüber bewusst zu sein, dass diese Welt eine Bühne ist, auf der sie zu spielen haben – als Spieler und als Spielfiguren, ebenso aber auch als Spielleiter und Spielwächter. Die Universums-Bühne des Dunklen Zeitalters und die damit verbundenen Rahmenbedingungen sind das Werk des Universumslenker-Engels AMA. Das Wesen, das IHM hierbei zuarbeitet, ist der Anti-Gott. Auch wenn es so scheint, als ob der Anti-Gott im Dunklen Zeitalter der Herrscher ist, so muss man sich immer bewusst sein, dass in Wirklichkeit AMA der alleinige Herrscher und der Anti-Gott nur SEIN Werkzeug ist.

In jedem Zeitalter – so auch im Dunklen – geht es darum, wie sich die Spieler und Spielfiguren in den vorherrschenden Rahmenbedingungen verhalten, ob und wie sie davon gefärbt werden, wie sie mit den Lernlektionen, Prüfungen und Herausforderungen umgehen, ob und wie sie ihre Verbindung zu Gott bzw. den spirituellen Meistern halten bzw. leben können, wie es um ihre Lebensenergie bzw. ihr Lebenslicht bestellt ist, wie sie mit den Tugenden bzw. Todsünden umgehen, wie sie sich trotz allem im göttlichen Sinne entwickeln können, wann und wie sie anti-göttlich werden, usw.

Ebenso geht es in jedem Zeitalter – so auch im Dunklen – darum, wie sich die göttlichen Mitarbeiter von AMA (Engel, Hüter, spirituelle Meister, Untermeister, spirituelle Botschafter usw.), die als Spielleiter und Spielwächter tätig sind, verhalten und in den vorhandenen Rahmenbedingungen ihren Dienst ausführen. Wenn göttliche Mitarbeiter beispielsweise – wie im Dunklen Zeitalter – nicht wissen, wer oder was sie wirklich sind, welche Fähigkeiten sie besitzen oder welche Aufgaben sie haben, ist das sicherlich sehr interessant für die göttliche Führung, denn dadurch stellen sie fest, welche göttlichen Mitarbeiter ihnen auch im Dunklen Zeitalter des Vergessens vertrauen und zu ihnen stehen. Dies trennt die Spreu vom Weizen.

Alles Göttliche, ob göttliche Spieler und Spielfiguren oder göttliche Spielleiter und Spielwächter, hat es im Dunklen Zeitalter besonders schwer, da es im „Reich der Dunkelheit“ lebt, in dem ausschließlich die Dunklen Wesen regieren und vorherrschen.

Doch was scheinbar schwierig erscheint, ist nur ein großer Test. Was macht ein göttliches Wesen, um in einer solchen dunklen Welt bestehen zu können, um sich in dieser Welt behaupten zu können, um in dieser Welt Karriere machen zu können und um in dieser Welt in eine Machtposition zu kommen? Wie gehen hohe göttliche Mitarbeiter wie beispielsweise Oberhüter, Hüter, Engel usw., die eigentlich Führer und Herrscher im Reich Gottes sind, damit um, dass sie nun keine Macht haben und die Beherrschten sind?

Alle Erfahrungen und alle Daten – ganz gleich ob von Spielern oder Spielfiguren, von Spielleitern oder Spielwächtern – sind interessant und wichtig für die große Universumsdatenbank.

Aber auch Zeitalter haben ihre Laufzeit, die irgendwann zu einem Ende kommt. Dies ist in der Regel der Fall, wenn im Zeitalterzyklus ausreichend Daten gesammelt und in die Universums-Datenbank eingespeist worden sind. Es wäre dann ineffizient, das Zeitalter weiter bestehen zu lassen, da es dann keine neuen Daten, sondern nur noch Wiederholungen gäbe. Wenn dieser Umstand eintritt, wird von höchster Stelle, also vom Universumslenker-Engel AMA, das Ende des alten Zeitalters eingeleitet, damit ein neues entstehen kann.

So ist es derzeit mit dem Dunklen Zeitalter, das sich seinem Ende neigt und seinem Kollaps entgegensteuert. In diesem Kollaps wird alles gestürzt, was der Anti-Gott aufgebaut hat, primär sein Wirtschafts- und Finanzsystem, das von seinem höchsten Mitarbeiter, dem Mammon, regiert wird. Die Finanz- und Schuldenblase wird immer größer und dabei immer instabiler, so dass sie in nicht allzu langer Zeit zerplatzen bzw. in sich zusammenfallen wird.

Zudem stürmen die Ärmsten der Armen zunehmend die Territorien der Reichen und Wohlhabenden und fordern ihr Recht ein, nämlich vom Kuchen auch etwas abzubekommen. Die Forderung zu teilen, die diesen Wesen seit vielen Jahren verweigert worden ist, wird so gewaltsam erzwungen. Dies ist erst der Anfang von dem, was den sogenannten Wohlstandsländern bevorsteht.

Weiterhin wackelt die Ausbeutung und Versklavung der Menschheit, wie sie durch Wirtschafts-Mogule aus Profitgier praktiziert wird, in zunehmendem Maße. Die Sklaven – ganz gleich ob simple Arbeiter, Angestellte oder Führungskräfte –, die seit Jahren ausgeblutet werden, leiden an Burn-out. Sie sind ausgebrannt, fertig, nicht mehr zu gebrauchen. Da helfen auch keine Vitamin- und Aufputschmittel mehr.

Ebenso wackelt das anti-göttliche Unternehmens-Imperium bedenklich: die kleinen Unternehmer werden von den großen Mega-Unternehmen geschluckt und wer sich nicht schlucken lässt, der wird gnadenlos in die Pleite getrieben. Am Ende wird es nur noch Multi-Konzerne geben, die wie gefräßige und machtgierige Tiger sind, die danach streben, ihr Imperium noch weiter zu vergrößern. Irgendwann aber geht das nicht mehr. Dann folgt der Krieg der Multi-Konzerne gegeneinander. Am Ende werden sich die Tiger gegenseitig auffressen.

Tragisch? Nein! Es ist ein Spiel! Jedes Zeitalter hat sich in seiner Endphase selbst zerstört! Es konnte zerstört werden, weil der Weltenlenker-Engel AMA den Befehl dazu erteilt hat. SEINE höchsten Engel haben daraufhin die göttliche Energiezufuhr für das Zeitalter und die darin bestehenden Dimensionen und Unterebenen abgedreht. Es wurde, wie bei einem schwerkranken Patienten, die lebenserhaltende Maschine abgeschaltet, mit der Folge, dass der Patient innerhalb relativ kurzer Zeit stirbt. Zugleich wurde bzw. wird der Strahl des göttlichen Zerstörungs- und Transformations-Feuers in das Zeitalter und die darin bestehenden Welten gelenkt, so dass alles Alte „in Brand“ gesetzt wird und verbrennt bzw. verbrennen wird.

Im Dunklen Zeitalter strebt bzw. strebte alles der Superlative im Bereich des Dunklen entgegen: reich, reicher, am reichsten; mächtig, mächtiger, am mächtigsten; egoistisch, egoistischer, am egoistischsten; gierig, gieriger, am gierigsten; cool, cooler, am coolsten; verführerisch, verführerischer, am verführerischsten; gemein, gemeiner, am gemeinsten, usw.

Irgendwann aber ist der Peak erreicht und bekanntlich geht es nach einem Peak nur noch abwärts. Dieser Abwärtstrend ist sichtbar; er ist beispielsweise darin sichtbar, dass heute in weiten Teilen der Gesellschaft nicht mehr die Macht das Erstrebenswerteste ist, sondern die Gesundheit, das Wohlbefinden und eine Lebensqualität, die Zufriedenheit und Freude vermittelt. Das goldene Kalb der Macht, das bisher so viele Menschen angebetet haben, weicht zunehmend der inneren Zufriedenheit und damit dem Frieden, der in den Bereich der göttlichen Tugenden und Wurzeln gehört.

Es zählt heute nicht mehr nur das eigene Wohl, der eigene Reichtum, der eigene Besitz, sondern immer mehr Menschen sind daran interessiert, sich altruistisch für andere Wesen und für diese Erde zu engagieren. Sie sind bereit, zu teilen, zu geben, sich für andere einzusetzen, andere anzunehmen – gleich welcher Hautfarbe, Religion und Kultur diese zugehörig sind. Der Dritte Sektor wird eine immer größere Kraft in unserer Gesellschaft des (noch) vorherrschenden Dunklen Zeitalters.

All dies zeigt, dass die Strukturen und Programmierungen der Gesellschaft des Dunklen Zeitalters nicht mehr die Kraft und Stärke haben, um die Menschen (und ihres SGWs), die in dieser Gesellschaft leben, zu beherrschen und zu steuern. Vielmehr lösen sich immer mehr Wesen aus den beständig schwächer werdenden Strukturen und Programmierungen und leben ihr eigenes Leben. Scheinbar. Denn es ist nicht ihr eigenes Leben, das sie leben, sondern sie leben nach neuen Strukturen und Programmierungen, die Teil eines neuen Zeitalters sind.

Hierbei handelt es sich nicht um ein neues Zeitalter, das allein für den Planeten Erde gilt, sondern um ein neues Zeitalter, das für das gesamte Universum gilt. Es ist ein neues Zeitalter, das der Universumslenker-Engel AMA eingeleitet hat und für das SEINE höchsten göttlichen Mitarbeiter in SEINEM Universum die Strukturen aufbauen und Programmierungen festlegen. Diese werden in die jeweiligen Planeten-Programmier-Zentralen eingespeist und bilden die Lebensgrundlagen für ein neues Zeitalter.

Wenn also jetzt zunehmend den Menschen (und ihren SGWs) die Herzensliebe wichtiger ist als die Geldliebe, so liegt das an der neuen Struktur und Programmierung. Ebenso ist es, wenn den Wesen jetzt der Frieden wichtiger ist als zu streiten und zu kämpfen, oder wenn den Wesen jetzt die Wahrhaftigkeit wichtiger ist, als sich mit Lügen oder Notlügen durchzumogeln.

Genauso ist es, wenn jetzt immer mehr Menschen Vegetarier und Veganer werden und auf eine gesunde Ernährung achten, anstatt Fast Food zu essen und sich in den Tod zu fressen.

Fassen wir zusammen: Das Spiel, das mit dem Dunklen Zeitalter gespielt worden ist, kommt zum Ende. Ein neues Spiel steht für die Wesen bereit. Jetzt ist die Zeit gekommen, das eigene Spiel des Dunklen Zeitalters zu beenden und die Mechanismen und Muster des eigenen Verhaltens und Lebens zu erkennen und zu verändern.

Wer von sich sagt, er will im bisherigen, alten Spiel weiterspielen und so bleiben wie er ist, wird mit dem alten Zeitalter untergehen.

Wer hingegen dem neuen Zeitgeist folgt und bereit ist, in ein neues Spiel einzusteigen, der muss und darf intensiv an sich arbeiten, damit sein altes Spiel-Ich des Dunklen Zeitalters in Frieden sterben und ein neues Spiel-Ich erstehen darf.

Gefällt Dir dieser Text? Teile ihn & folge uns!
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://hermes-trismegistos.com/kapitel-13-universums-zeitalter-zyklen/
YouTube
YouTube