Botschaft von Hermes Trismegistos/Thot

Meine Seelengeschwister, ich grüße Euch im Namen des EINEN Gottes und Herrn dieses Universums.
In dieser Botschaft möchte ich Euch ein Gebet zur Ehre Gottes offenbaren:

O Gott AMA, ewiges Feuer,

ich bitte Dich, gewähre mir die göttlichen Tugenden,

die mir die bessere Welt Deiner Göttlichkeit zeigen mögen,

Die leuchtende Welt der reinen Ur-Sonne in Deinem Herzzentrum.

Ich bitte Dich um das Erlangen des Bewusstseinszustandes des reinen Glücks

Für meine Seele und meinen Geist in Dir.

Ich ehre Dich, o Gott AMA, der Du wahrhaftig und weise bist,

Mit tausend Ohren und zehntausend Augen ausgestattet,

Der Du niemals schläfst und immer wachst.

Ich ehre Dich, o Gott AMA, und bitte Dich um Deine göttliche Kraft,

Deinen Segen für meinen Körper, meine Seele und meinen Geist,

Und um Deine Hilfe, um alle Feinde der Finsternis zu erkennen

Und mit ihrem Ego niederzuschlagen.

 

O Gott AMA, ich ehre Dich,

der Du mit dem Glanz des reinen Goldes in Deinem Herzzentrum geschmückt bist,

Der Du als Erster auf dem großen Gipfel des Weltenberges sitzt,

Der Du den Geschöpfen Deine Gunst bezeugst

Und Deine göttlichen Strahlen in das ganze Universum schickst.

Ich bitte Dich um Deine göttliche Ernährung und Versorgung,

O Herr dieser Erde, der Du hohe Gebirge,

Reich an Wiesen und Wassern, hervorgebracht hast,

Und tiefe Täler, reich an Schatten und Fruchtbarkeit.

O Gott AMA, ich ehre Dich, der Du die Säulen des Universums erhältst,

Und sie fest und unerschütterlich machst.

Ich bitte Dich um Deinen göttlichen Segen der Liebe.

Ich danke Dir. Amen

Botschaft von Hermes Trismegistos/Thot

Meine Seelengeschwister, ich grüße Euch im Namen des EINEN Gottes und Herrn dieses Universums. In dieser Botschaft möchte ich Euch die göttlichen Mantren der neuen Zeit zur Anrufung der spirituellen Meister, altägyptischen Götter und ihrer Strahlen offenbaren, so dass Ihr Euch selbst in der Meditation über das Chanten dieser Mantren mit ihnen verbinden könnt.

Mantren sind ein göttliches Hilfsmittel, um Dich sofort mit den göttlichen Kräften, spirituellen Meistern, Strahlen und Gott AMA zu verbinden. Sie sind optimal in Zeiten der Not und des Angriffs, aber auch zur täglichen Praxis in Deiner Meditation und zur Anhebung Deiner Grundschwingung sowie der Unterstützung der Transformation von Karma und alten Ego-Programmen. Wähle die Mantren intuitiv oder je nach Situation bzw. Energiequalität, die Du in Dir stärken möchtest.

Im dunklen Zeitalter sind leider sehr viele anti-göttliche Mantren im Umlauf, die den Menschen mehr schaden als nützen und sie mit den Minus-Dimensionen oder anti-göttlichen Gurus verbinden. Die göttlichen Mantren sind überwiegend in Vergessenheit geraten und werden aus diesem Grund in dieser Botschaft wieder in die Öffentlichkeit gebracht, damit Du sichere Mantren verwenden kannst, die Dich mit den göttlichen Instanzen verbinden und Deiner Seele helfen.

Die Mantren sollten mindestens 3 mal bis 108 mal gechantet werden, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Für eine andauernde, tiefgreifende Wirkung ist ein tägliches Chanten über 40 bis 120 Tage zu empfehlen. Die beste Zeit zum Chanten der Mantren ist kurz vor Sonnenaufgang oder nach Sonnenuntergang:

 

Göttliche Anrufungsmantren für die einzelnen Gottes-Strahlen:

  1. Strahl des Gotteslichts und göttlichen Feuers bzw. des Verbrennens aller Dunkelheit
    Jaum-sa-baat
  2. Strahl der Gottesliebe und der Transformation aller Nicht-Liebe
    Ama-tarama-ya
  1. Strahl des Gottesfriedens und der Transformation allen Unfriedens
    Jama-alauma-ra

 

Die zweifachen spirituellen Meister, auch 7 Strahlenlenker genannt, haben teilweise mehrere Anrufungsmantren, entsprechend ihres früheren spirituellen Hintergrundes und ihres Werdegangs als einfacher, zweifacher Meister und Strahlenlenker und ihrem Herkunftsplaneten. So verfügt Saint Germain, der sich momentan in der Ausbildung zum dreifachen spirituellen Meister befindet, z.B. über mehrere Mantren (insgesamt 9). In diesem Fall wird nur sein Strahlenlenker-Mantra genannt. Auch gibt es verschiedene Mantren entsprechend dem Schwingungs- und Bewusstseinszustand des Schülers. An dieser Stelle werden die Mantren aufgeführt, die am besten für alle Leser geeignet sind, damit die Strahlen in der höchst möglichen Schwingungsfrequenz bei ihnen ankommen.

 

  1. Strahl von El Moraya: Strahl der kraftvollen Liebe Gottes
    Schauka-maat
  2. Konfuzius: Strahl der wachsenden Liebe Gottes
    Amta-rahmsa
  3. Lady Rowena: Strahl der unabhängigen Liebe Gottes
    Warta-mari-ah
  4. Serapis Bey: Strahl der schöpfenden Liebe Gottes
    Schauya-wahm-kaat
  5. Hilarion: Strahl der heilenden Liebe Gottes
    Hehlta-maara-schin
  6. Lady Nada: Strahl der verzeihenden (vergebenden) Liebe Gottes
    Jukata-bira-ajhm
  7. Saint Germain: Strahl der transformierenden Liebe Gottes
    Raa-sam-watarah (als Strahlenlenker)

 

Die Anrufungsmantren für die dreifachen spirituellen Meister lauten (auch hier gibt es mehrere Mantren entsprechend ihrer Entwicklung und ihrem Herkunftsplaneten). Teilweise wird die universelle, teilweise die altägyptische Form genannt:

  1. Thot/Hermes Trismegistos: Strahl der allweisen Liebe Gottes
    Als Thot: Mi-nj djehuti (altägyptisch) oder Urta-ama-sant-bint (universell-ägyptisch)
    Als dreifacher spiritueller Meister: Ra-kauhm-saa-wat-saat-ama
  2. Jesus Christus: Strahl der erlösenden Liebe Gottes
    Jama-werta-aum-ra
  3. Maria: Strahl der vereinenden Liebe Gottes
    als ursprüngliches Engelswesen des Höchsten: Jatabarara-mia-schahn-aat
  4. Buddha: Strahl der mitfühlenden Liebe Gottes
    Balauwa-tin-scha-aat
  5. Echnaton: Strahl der höchsten Liebe Gottes
    Altägyptisch: Ach-in-aton
    Universell als Engelswesen des Höchsten: Jataura-wam-schanta-schahin-ahma

  

Die Anrufungsmantren der altägyptischen Götter und ihrer verschiedenen Strahlenqualitäten lauten auf altägyptisch (vor allen Mantren kann das Wort „netjer netjer neferu“ gesprochen werden (göttlicher großer Gott des Guten) bzw. „netjerit nejtjerit neferuta“ (göttliche große Göttin des Guten):

  1. Amun-re: Strahl des Lichts des Universumsgottes
    Jmen-ra-wer-sa-ra
  2. Anuket: Strahl der göttlichen Fülle
    Inkatat-merkasat
  3. Aton: Strahl des Höchsten Lichts
    Jton-ja-muhn
  4. Atum: Strahl des Ur-Geistmeeres
    Jtem-berta-sahn
  5. Bastet: Strahl des göttlichen Ausgleichs
    Basajt-matat
  6. Chepre: Strahl der göttlichen Transformation/des Wandels
    Chepre-em en werta
  7. Chnum: Strahl der Schöpfung (in der Materie)
    Chemenu-sa-mat
  8. Chons: Strahl des Mondes/Verbindung mit dem Mond
    Chonsu-alta-wajt
  9. Geb: Strahl des Erdes/Verbindung mit der Erde und Erd-Pyramide
    Geb-an-saat
  10. Hathor: Strahl der Herzensliebe und inneren Schönheit
    Chat-horuh-sat-em
  11. Horus: Strahl des göttlichen Bewusstseins und der Seelenkraft
    Cho-heru-chensa-waat
  12. Isis: Strahl der göttlichen Magie und Weisheit
    Iset-a-mirtu-wa-sa
  13. Maat: Strahl der göttlichen Wahrheit und Ordnung
    Maat-em-ta-baat-ra
  14. Mut: Strahl der Großen Göttin (Mutter des Universums)
    Mut-chemmu-wer-tan
  15. Neith: Strahl des göttlichen Sieges des Lichts über die Dunkelheit
    Net-neitha-maat
  16. Nephthys: Strahl der Erlösung der Polarität
    Neb-achtu-em-ta-sa
  17. Nut: Strahl des Himmels (Verbindung mit dem Himmels-Selbst)
    Nut-sau-watija
  18. Osiris: Strahl der Erlösung, Transformation und Erleuchtung (Wiedergeburt)
    Osir-sakau-em-bata
  19. Ptah: Strahl der Neuentstehung
    Ptah-horu-cha
  20. Re: Strahl des göttlichen Sonnenlichts (Verbindung mit der Sonne)
    Ra-mirta-saat-wenta-ehm
  21. Sachmet: Strahl der göttlichen Zerstörung (Shiva!)
    Sechmet-schertara-sohan
  22. Satet: Strahl des göttlichen Schutzes
    Sati-jeht-merah
  23. Schu: Strahl der Luft bzw. der Leere
    Schu-beka-wen
  24. Sobek: Strahl des Schutzes vor dem eigenen Ego bzw. der Erlösung des Egos
    Sobka-herta-bin
  25. Tefnut: Strahl des göttlichen Lebens und der Stärkung der Lebensenergie
    Tifnet-hemtara-sohan

  

Die Anrufungsmantren zu den 9 hermetischen Graden und ihren Einweihungsstrahlen haben besondere Anrufungs-Manten, die aufeinander aufbauen und ein Gesamtmantra ergeben, die zusammen ein Wort-Bild ergeben. Diese Mantren dienen primär zur Aktivierung der Strahlen aller Grade durch den Lehrer bzw. in seinem System, können aber auch einzeln von Dir verwendet werden.

  1. Violette Flamme von Saint Germain
    Alkama
  2. Strahl des göttlichen Lichts der Seele
    Alkama-sama
  3. Flamme der göttlichen Liebe im Herzen
    Alkama-sama-riha
  4. Geist des göttlichen Friedens
    Alkama-sama-riha-minta
  5. Strahl der Meisterschaft des Egos
    Alkama-sama-riha-minta-soha
  6. Strahl der Aktivierung des göttlichen Lichtfunken im Herzens
    Alkama-sama-riha-minta-soha-hertawen
  7. Strahl der göttlichen Bewusstseinsebenen der Neutralität
    Alkama-sama-riha-minta-soha-hertawen-alllkara
  8. Göttliche Flamme der liebenden Weisheit
    Alkama-sama-riha-minta-soha-hertawen-allkara-ruhamza (das „z“ in ruhamza wird wie ein gelispeltes „s“ gesprochen)
  9. Sonne des göttlichen Bewusstseins
    Alkama-sama-riha-minta-soha-hertawen-allkara-ruhamza-mirtara-om.

 

Zusammen ergeben diese 9 Mantren das hermetische Bild der Ur-Weisheit, welches sich im 9. Mantra zeigt.

Chante die hermetischen Anrufungsmantren der Reihenfolge nach vom 1. bis zum 9. durch. Dies gilt als eine Rezitation. Du kannst diese 3 bis 108 mal wiederholen, um das komplette hermetische Bewusstsein in Dir zu verankern und Deine Seele mit den 9 Strahlen Hermes Trismegistos und Saint Germain zu verbinden. Dieser Mantren-Zyklen ist sehr kraftvoll und schwingungsanhebend. Er ist für Zeiten der Not und der Prüfungen ideal.