Die Schwingung auf der Erde ist momentan zweigeteilt. Zum einen ist sie sehr aktiv, ja fast hyperaktiv, auf der anderen Seite ist sie sehr passiv, ja fast lähmend. Dies betrifft sowohl die dunkle als auch die lichtvolle Seite. Es ist wichtig, dass Du bei allem, was Du tust, das richtige Maß hältst und nicht auf die eine oder andere Seite kippst. Verfalle weder in Hektik noch Stress, aber auch nicht in Demotivation oder Untätigkeit. Stelle Deine innere Harmonie und Freude an oberste Stelle. Kümmere Dich auch um Deine körperliche und seelische Gesundheit. Die große Spannungs- und Transformationskraft, die die letzten Wochen auf der Erde geherrscht hat, kann sich jetzt in Form von Krankheiten oder undefinierbaren Schmerzen im Körper äußern. Dies ist ein Zeichen, dass die feinstofflichen Energien körperlich noch nicht verarbeitet worden sind. So ist es wichtig, dass Du Deinem Körper und Deiner Seele jetzt immer wieder eine Auszeit und Ruhezeit gönnst, damit Du die notwendige Grundlage für die neue Zeit schaffst und bereit bist für die nächsten Schritte.

Auf der Sonne ist es momentan ruhig. Es gibt zwar einen Sonnenflecken, der aber keine Gefahr darstellt. Bekanntermaßen kann sich das aber kurz nach der Tag-und-Nacht-Gleiche wieder ändern, wenn die kosmischen Kräfte eine neue Transformationswelle für den Herbst an die Menschheit schicken werden. Nutze momentan die Tage der Ruhe und kehre in Dich, um Ordnung in Deinem Lebenshaus zu schaffen und Dich auf weitere Transformationen vorzubereiten.

Am Freitag, den 22. September, ist Tag-und-Nacht-Gleiche (Äquinoktium), das alte Erntefest zu Ehren der Naturgötter. Die Sonne tritt in das Tierkreiszeichen Waage ein und es beginnt nun definitiv der Herbst. Die Nächte werden länger und die Kraft der dunklen, verborgenen Seite der Natur nimmt zu. Alles zieht sich zurück in die Erde. Die tatkräftige Yang-Energie der letzten Woche nimmt die nächsten Tage immer mehr ab und erreicht am Sonntag ihren Höhepunkt, wenn Mars in der Jungfrau in der Opposition zum Neptun in den Fischen steht. Die Energie des Mars wird durch den Neptun nach innen gezogen, so dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, um Deinen Fokus nach innen zu richten, Dich selbst zu erforschen und in die Tiefen des eigenen Bewusstseins abzutauchen. Auf diese Weise kannst Du mehr über Dich selbst erfahren und disharmonische Programme und Muster erkennen und erlösen. Es ist eine gute Zeit für Meditation, Kontemplation und Yoga.


Die Schwingungen auf der Erde sind nach den vergangenen turbulenten Wochen ein wenig zur Ruhe gekommen. Die Illusion der Maya bzw. Matrix beginnt immer größere Risse zu zeigen, so dass die Gefahr eines Zusammensturzes droht. Die dunkle Seite versucht verzweifelt diese Risse zu kitten und die bestehende Form zu wahren. Dies kann jedoch auf Dauer nicht funktionieren, da die Illusion in sich bereits morbide ist. So braucht man nur noch abzuwarten bis diese immer mehr in sich zusammenfällt. Lasse Dich von der Maya nicht mehr verblenden, sondern erkenne und durchschaue sie immer mehr. Verbinde Dich bewusst mit Menschen, die ebenfalls im Prozess des Erkennens und Durchschauens sind, damit Ihr mit Euren Kräften dazu beitragt, die bisherige Maya zu zerstören, damit das aus ihr entstehen kann, was man „neues, göttliches Zeitalter“ nennt.

Auf der Sonne ist momentan etwas Gravierendes am Entstehen und Wachsen, was mit menschlichen Worten nicht mehr beschrieben werden kann. Es geht um einen Lichtfrequenz- und Bewusstseinsprozess, der direkt von der Sonne auf die Erde strahlt. Auch wenn momentan nur ein Sonnenfleck sichtbar ist, so sind doch subtile Kräfte am Wirken, die ganz plötzlich zu neuen Turbulenzen führen können. Dies bezeugen die verstärkt auftretenden geomagnetischen Stürme der letzten Tage. So sei wachsam, was sich um Dich herum tut, und schaffe in Dir einen Pol der Ruhe, des Friedens und der Liebe – trotz aller äußeren Turbulenzen.

Am Mittwoch, den 20.9., ist Neumond. Sonne und Mond treffen aufeinander in der Jungfrau, was eine ganz besondere Kraft mit sich bringt. Es ist die Zeit kurz vor der Tag-und-Nacht-Gleiche (Äquinoktium), dem alten Erntefest zu Ehren der Naturgötter. Der Sommer ist nun zu Ende und es beginnt der Herbst. Sonne und Mond sind in Opposition mit Chiron und deuten auf die Heilung im Inneren und Äußeren der Menschen hin. Dieser Heilungsprozess ist jedoch mit Hindernissen und Blockaden verbunden, die zuerst erlöst werden müssen, bevor Heilung geschehen kann. Es geht dabei um die Heilung der Erde und ihrer Natur, die Heilung Deiner Seele von alten Verletzungen aus diesem und aus früheren Leben sowie um die Heilung Deines Körpers. Die Zeit ist nun günstig, dass Du Deine Seele für die universelle Heilkraft öffnen und Dich der Erlösung von Deinem alten Ich hingeben kannst. Wende Dich dem Natürlichen im außen sowie Deiner göttlichen Natur im innen zu. Überdenke Deine Lebensweise und befreie Dich von alten, eingefahrenen Denk- und Verhaltensmustern und den damit verbundenen Emotionen und Zwängen, um gesund, heil und glücklich zu werden.


Die Schwingungen auf der Erde sind weiterhin energie- und spannungsgeladen. Die dunkle Seite und die lichte Seite stehen sich gegenüber. Es kommt immer wieder zu feinstofflichen und irdischen Auseinandersetzungen. Es ist wichtig, dass Du Dir in dieser Zeit der Umbrüche sicher bist, wie Dein weiterer Weg aussieht und dass Du diesen unbeirrt gehst, auch wenn Dich dunkle Kräfte davon abhalten oder äußere Ereignisse verwirren möchten. Bleibe auf Deinem Pfad, für den Du Dich entschieden hast und vertraue darauf, dass alles von der höheren Führung geführt wird und Du nicht alleine bist. Verhalte Dich bewusst objektiv und neutral.

Auf der Sonne geht es sehr turbulent zu. Es sind mehrere Sonnenflecken vorhanden, von denen AR2673 besonders aktiv ist und X-Flares aussendet. Dies ist Teil des Transformationsprozesses in das neue Zeitalter und wird in den nächsten Tagen zu starken energetischen Schwankungen auf der Erde führen. Weitere Sonnenstürme und geomagnetische Stürme sind erwartet. Das kann zu Problemen mit der Elektrik, Satelliten und GPS, aber auch zu Schlafstörungen, Hyperaktivität, Erschöpfung, Kopfschmerzen, Verwirrung, emotionalen Schwankungen beim Menschen führen. Es ist eine Zeit, wo es ganz besonders wichtig ist, dass Du Dir immer wieder gezielte Ruhephasen und Erholung in der Natur gönnst, um in Deine innere Mitte zu gehen, und trotz der äußeren Turbulenzen nicht den Zugang zu Deinem wahren Selbst und Deiner göttlichen Natur zu verlieren.

Die Kräfte des Fische-Vollmonds vom 6. September wirken auch noch in den nächsten Tagen. So ist es weiterhin wichtig, dass Du Dich mit spirituellen Bereichen beschäftigst, meditierst oder Yoga machst, um angesichts der turbulenten Energien auf der Erde ruhig und friedvoll zu bleiben. Verlasse Deinen Kurs nicht, auch wenn Dich die Turbulenzen der dunklen Seite in die Irre führen möchten. Glaube fest und unbeirrt an den Erfolg Deiner Ideen und Projekte und schreite voll Vertrauen an die göttliche Führung auf Deinem Lebensweg voran. Es ist nun eine Zeit, in der Dein Vertrauen ganz besonders geprüft wird, deshalb sei sicher und stabil in Deinem Glauben und Selbstvertrauen verankert. Bewahre trotz der scheinbaren Übermacht der dunklen Seite und ihrer Aktionen eine positive Grundhaltung und verliere nicht die Hoffnung auf das neue göttliche Zeitalter des Lichts.


Die Schwingungen auf der Erde sind weiterhin Energie- und Spannung geladen. Die dunkle Seite versucht krampfhaft sich mit magischen Ritualen an der Macht zu halten, doch ihr Einfluss schwindet Tag für Tag. Es ist wichtig, dass Du Dir in dieser Zeit der Umbrüche sicher bist, wie Dein weiterer Weg aussieht und dass Du diesen unbeirrt gehst, auch wenn Dich dunkle Kräfte davon abhalten oder äußere Ereignisse verwirren möchten. Bleibe auf Deinem Pfad, für den Du Dich entschieden hast und vertraue darauf, dass alles von der höheren Führung geführt wird und Du nicht alleine bist.

Auf der Sonne sind neue Sonnenflecken entstanden, die auf eine nähere turbulente geomagnetische Zeit auf der Erde hindeuten. In den nächsten Wochen werden die Kräfte von L’Egoland massiv in den Hintergrund gedrängt werden und alte Strukturen werden nicht mehr so funktionieren, wie es vorher der Fall war. Die Ego-Masken werden immer brüchiger bis sie ganz fallen. So ist es gut, wenn Du diese Zeit nutzt, um Deine eigenen Masken zu erkennen und abzulegen. Der „Zeitalterwechsel“ ist auch ein Wechsel vom „Masken-Ich“ hin zum wahren, höheren Ich bzw. Selbst. Wir bieten Dir hier Hilfe an in Form eines „Plans für den Zusammenbruch von L’Egoland“, den wir individuell für Dich erstellen können. Schreibe uns eine eMail für mehr Informationen.

Der September wird der Monat der Spiritualität und des Dienens. Die aggressiv-herrschenden und ego-impulsartigen Kräfte des Löwen treten zurück. Du kannst dadurch wieder leichter in Deine innere Mitte und Klarheit eintreten und wichtige Entscheidungen gelassener, neutraler und ruhiger treffen, anstatt emotionalen Schwankungen zu unterliegen. Dienstag, der 5. September, kann für Dich ein besonderer Tag werden, weil Sonne und Neptun in Opposition stehen. Dieser Tag kann entweder ganz nach oben (Hoch) oder ganz nach unten (Tief) führen. Dein Bewusstsein, mit dem Du durch diesen Tag gehst und welchen Energien Du Dich zuwendest – ob Licht oder Dunkelheit -, werden Deinen Tag und das, was Du erlebst, entscheiden. Der Vollmond am Mittwoch, den 6. September, ist etwas sehr besonderes. Der Mond steht in den Fischen und in Konjunktion mit Neptun. Die Dominanz des Neptun weist darauf hin, dass es nun intensiv um spirituelle Entwicklung, Verbindung mit den höheren Mächten und Deine Seele geht. Das Geistige tritt jetzt in den Vordergrund und das Materielle tritt zurück. So ist diese Zeit ideal für spirituelle Beschäftigungen, Meditationen und Yoga, damit Du Zugang zu Deinem wahren Selbst und zur großen Quelle von allem-was-ist erhältst, die Dich sicher durch die stürmischen Zeiten der Transformation auf der Erde führen werden.


Die Schwingungen auf der Erde sind sehr Energie geladen, dynamisch und regelrecht brodelnd. Sowohl die lichtvolle als auch die dunkle Seite arbeiten fieberhaft an ihren Projekten, um sie vor dem bald einsetzenden großen „Knall“ noch zu Ende zu bringen und dadurch die Weichen für eine neue Zeit zu stellen. Es geht mit immer schnelleren Schritten Richtung Endzeit. Jeder Erdenbewohner muss jetzt Stellung beziehen und die Seite wählen, zu der er sich bekennt und die er unterstützen möchte. Die Zeit der Flatterhaftigkeit und des konsequenzlosen Spielens ist vorbei. Die kosmische Führung fordert nun ein „Ja“ oder ein „Nein“ für das Licht oder für die Dunkelheit.

Auf der Sonne ist es weiterhin turbulent. Der Sonnenfleck AR2671 ist sehr aktiv und produziert immer wieder Eruptionen, deren Energie das Erdmagnetfeld erschüttern und geomagnetische Stürme auslösen. In den letzten Tagen kam es sogar zu einem geomagnetischen Sturm der Stufe G2, der das Magnetfeld der Pole kurzzeitig ausschaltete. Diese starken geomagnetischen Schwankungen führen zu körperlichen und emotionalen Auswirkungen, insbesondere bei sensiblen Menschen, u.a. Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Benommenheit, Müdigkeit, Verwirrtheit, Depressionen, Aggressivität, Schlafstörungen. Für die nächste Woche sind weitere, noch stärkere Sonnenaktivitäten zu erwarten, so dass es auf der Erde unruhig bleiben wird. Vermeide in dieser Zeit zu viel Stress, Reisen, Belastung und den Umgang mit technischen Geräten, die bei geomagnetischen Stürmen besonders Absturz gefährdet sind.

Die spannungsgeladenen Kräfte des Neumonds im Löwen (21.8.) wirken noch nach. Sie bewirken Veränderungen und Neubeginn auf allen Ebenen. Es ist nun eine gute Zeit für Dich, Dein Leben „umzukrempeln“ oder umzuziehen, Dich beruflich zu verändern oder neue Kontakte zu knüpfen. Altes muss losgelassen werden, auch wenn es manchmal schmerzhaft ist, damit Neues kommen kann. Unterstützt werden diese Prozesse durch den rückläufigen Saturn, der Dir dabei helfen kann gezielte Strukturen und Pläne für Deine Ideen zu entwickeln und Verantwortung für Dein Leben zu übernehmen. In Verbindung mit Jupiter kommt es am Wochenende zu einer starken harmonischen Kraft, die Deine neuen Pläne und Ideen zum Wachsen bringen sowie Fülle, Wohlstand, Ordnung und Stabilität schaffen kann. Die Venus wechselt zudem vom Krebs in den Löwen und bringt wieder mehr bewusste Liebe und Freude zum Leben in den Vordergrund. All das sind gute Voraussetzungen für den Eintritt in einen neuen Lebenszyklus.


Es bahnt sich auf der Erde ein energetischer Sturm der polaren Kräfte an. In den ätherischen Ebenen türmen sich Gewitterwolken auf, die zum einen aus lichtvollen Energien und zum anderen aus dunklen Energien bestehen. Sie werden sich in nächster Zeit in Form von kosmischen Blitzen entladen. Die Zeit der Ruhe ist vorbei. Es wird in den nächsten Wochen und Monaten zu einigen neuen Entwicklungen auf der Erde kommen, die für die Menschen ungewohnt sein können, aber notwendig sind, damit es im kosmischen Plan der neuen Zeit weitergehen kann.

Auf der Sonne ist einiges in Bewegung. Es ist ein neuer Sonnenfleck mit Namen AR2671 entstanden, der mehrere Sonneneruptionen ausgelöst hat. Dadurch ist die nächsten Tage mit geomagnetischen Stürmen zu rechnen, die auf der Erde passend zur Sonnenfinsternis am 21. August zu einigen Transformationsprozessen führen werden. Es beginnt nach einer eher ruhigen, positiven Zeit nun wieder ein Zyklus der größeren Umbrüche und Umwälzungen auf der Erde und in jedem einzelnen Menschen. Nimm diese Transformationen an – auch wenn sie nicht immer angenehm sein mögen – und stelle Dich nicht gegen sie, denn am Ende kannst Du den Lauf des Schicksals nicht ändern. Je mehr Du bereit bist Altes und Gewohntes loszulassen und mit dem Strom der neuen Zeit zu fließen, desto besser wird es Dir gehen. Du wirst spüren, wie eine große Last von Deinen Schultern abfällt und Du nun in großen Schritten ein neues Leben beginnen kannst.

Am Montag, den 21. August, ist Neumond im Löwen. An diesem Neumond kommt es zu einer totalen Sonnenfinsternis, die aber nicht in Europa sichtbar ist, sondern primär in Amerika. Der Neumond weist spannungsgeladene Kräfte auf, die Dich im negativen Fall blockieren, im positiven Fall motivieren, weiter auf Deinem persönlichen Entwicklungsweg voranzuschreiten. Durch die Venus im Krebs kommt es zu einer verstärkten Sensibilität auf kosmische Energien. Die einströmenden, gewaltigen Kräfte des Kosmos müssen nicht nur mit dem Verstand, sondern auch mit Herz und Seele verarbeitet werden. Gerade bei einer Sonnenfinsternis – auch wenn sie nicht in Europa sichtbar ist – kommt es oft zu einer polaren Instabilität auf der Erde, die zu heftigen Gefühlsausbrüchen bei den Menschen führen kann, da verborgene Muster und archaische Emotionen an die Oberfläche gelangen. So ist es wichtig, dass Du zu dieser Zeit stabil in Deiner inneren Kraft ruhst und Dich nicht in äußeren Schwankungen, Konflikten und Problemen der Welt verlierst, die letztendlich nichts anderes als „Theaterstücke“ auf der Bühne des Lebens sind.